Archiv für den Monat: Oktober 2013

Schirmer’s Library of Musical Classics #1 – Friedrich Wieck, Hugo Reinhold & Aloys Schmitt

Hallo Ihr Lieben,

an diesem Artikel sitze ich schon die ganze Woche und endlich bin ich damit zufrieden.

Mein Plan war zuerst, Euch meine Bestellung aus den USA zu zeigen & den Verlag G. Schirmer und dessen besondere Reihe „Schirmer’s Library of Musical Classics“ vorzustellen. Auch, um mir einen Überblick über die Hefte und die Komponisten zu verschaffen. Aber wem nützt die bloße Auflistung der Noten und ein paar biographische Details? Dann ist mir eingefallen, dass ich Euch mehr bieten kann. Die Komponisten sind schon länger als 70 Jahre tot und ihre Stücke somit gemeinfrei. Also habe ich ein paar Stücke herausgesucht und sie abgeschrieben bzw. gekürzt und/oder vereinfacht. Die Noten könnt ihr downloaden und euch die Stücke anhören. Meine Meinung gibt es gratis noch dazu.   😉 Weiterlesen

Kompositionsunterricht #5 – Wie klingt eigentlich Phrygisch?




Hallo Ihr Lieben,

gestern hatte ich – nach drei Wochen Pause – endlich wieder Unterricht.

Ich habe eine Menge Anregungen für neue Stücke bekommen und weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Das schöne ist, dass mein Lehrer Jazz-Pianist & Komponist ist und ich natürlich so von einer Menge Wissen profitiere, welches mir im Studium versagt geblieben ist. Logisch, ich hatte Theorie-Unterricht mit einer Sängerin. Da musste mein Professor einen Kompromiss finden, und der war, auf den Schwächeren Rücksicht nehmen. So bekam ich sehr klassische und ein wenig altmodische Theorie-Stunden und freue mich nun über neue Inspiration auf einem ganz anderen Niveau. Weiterlesen

Gedanken #8 – Foren

Hallo Ihr Lieben,

seid Ihr eigentlich auch in einem Forum aktiv? Tauscht Ihr Euch mit anderen über irgendwelche Themen aus? Ich kann beides nachvollziehen – egal ob oder ob nicht. Ich war gerade verreist, und zwar mit Leuten, die ich über ein Forum kennengelernt habe. Und es war richtig schön, zumal ich unheimlich gern Leute kennenlerne und mich inspirieren lasse. Weiterlesen

Wolfgang Rihm – Neuerscheinungen und mehr

Hallo Ihr Lieben,

Im Paket mit den Herbst-Neuerscheinungen von Universal Edition lagen zwei Hefte mit Stücken von Wolfgang Rihm. Zum einen „Fünf Klavierstücke“ und zum anderen „Sechs Preludes„. Auf der Suche nach ersten Eindrücken bin ich bei Youtube gelandet. Wolfgang Rihm war mir bis dato kein Begriff  – in meinem letzten Artikel hatte ich ja erwähnt, dass ich recht wenig Musik höre. Und einmal mehr freue ich mich darüber, durch die Recherche für meinen Blog immer wieder die Gelegenheit zu bekommen, Neues kennenzulernen. Weiterlesen

Kompositionsunterricht #4: Wie klingt eigentlich Lydisch?

Hallo Ihr Lieben,

die nächsten Tage bin ich noch einmal weg, am Wochenende wird es daher keine neuen Artikel geben. Aber heute habe ich noch ein interessantes Stück für Euch!




Vor ein paar Tagen hatte ich bereits ein dorisches Stück vorgestellt. Hier geht es zum Artikel. In diesem Post gab es bereits einen interessanten Link zu einer Seite, die sich intensiv mit dem Thema Kirchentonarten beschäftigt. Jürg Hochweber hat eine sehr schöne Sammlung an Informationen bereitgestellt, die auch Klangbeispiele enthält.*Klick* Weiterlesen