Archiv der Kategorie: Komponieren / Improvisieren / Variieren

Harmonisch denken – Akkorde kennenlernen #1 (mit kostenlosen Klaviernoten zum Downloaden)

Hallo Ihr Lieben,

vielleicht habt ihr schon einmal die Begriffe harmonisch denken oder akkordisch denken gehört? Heute möchte ich euch die Möglichkeit geben, direkt praktisch mit einer der Grundlagen zu beginnen: dem Kennenlernen einiger Akkorde und der Möglichkeit, diese auf sehr klangvolle Weise zu üben. Dafür habe ich ein Stück komponiert, welches ihr am Ende des Artikels kostenlos Downloaden könnt. Was ich genau ich unter harmonisch bzw. akkordisch denken verstehe, warum dies so wichtig ist und was man mit diesem Wissen anstellen kann, werde ich in einem anderen Artikel zusammenfassen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Klavierschüler, besonders die erwachsenen Anfänger, ganz viel wissen und verstehen wollen. Was sind Akkorde? Welche gibt es? Wie erkennt man diese? usw.

Musikalische Elemente werden in der Regel verstanden aber durch zu wenig praktische Anwendungsmöglichkeiten nicht „begriffen“ und so weder abrufbar noch anwendbar gemacht. Sicher harmonisch denken kann man erst, wenn man Akkorde kennt und weiß, welche Töne zu einem bestimmten Akkorde gehören. Und genau so wichtig: wenn man diese Akkorde so oft in all ihren Formen geübt hat, dass sie abrufbar sind – also dem optische Erkennen eines Akkordes eine mühelose manuelle Umsetzung folgen kann. Weiterlesen

Kreativ am Klavier – Pentatonische Improvisation (mit Rhythmuskärtchen zu ausdrucken)

Hallo Ihr Lieben,

im heutigen Artikel stelle ich euch eine Improvisationsidee vor, mit der sich wunderbar verschiedene Rhythmen üben lassen. Die Improvisation nutzt die pentatonische Skala auf den schwarzen Tasten des Klavieres, klingt hübsch exotisch und eignet sich bereits für Anfänger.

Zusätzlich habe ich einige Rhythmuskärtchen im Vierertakt für euch vorbereitet, die es am Ende des Artikel zum Downloaden und Ausdrucken gibt.

In meinem Unterricht verwende ich diese Improvisation häufig, um ein oder zweitaktige Rhythmusbausteine zu üben. Diese entnehme ich meist den Stücken, die ein Schüler lernen soll. So kann bereits im Vorfeld ein bestimmter Rhythmus geübt und vorbereitet werden.

Wem die Struktur nicht so wichtig ist und wer sich ausschließlich auf die Töne und den stimmungsvollen Klangteppich der heutigen Idee konzentrieren mag, wird die Imsprovisation als eine Art meditatives Klavierspiel empfinden. Auch schön, besonders für Erwachsene, die ein wenig Entspannung suchen und den Klang des Klavieres genießen wollen. Auch Anfänger kommen so auf ihre Kosten und können bereits in der ersten Unterrichtsstunde ein richtiges Klavierstück spielen. Weiterlesen

Kreativ am Klavier -„Stille Nacht, heilige Nacht“ als Boogie (mit kostenlosen Klaviernoten)

blog_dream© Elena Schweitzer - Dreamstime.comstime_s_34778745Hallo ihr Lieben,

ich melde mich von einer kleinen Pause zurück und wünsche euch einen wunderschönen 2. Advent!

Anfang der Woche habe ich die erste Auflage der „Flowing Fantasies“ von Daniel McFarlane und der „Nocturnes“ (aus eigener Feder) bestellt. Seit Mitte Oktober beschäftigten mich die „Nocturnes“ intensiv und ich bin sehr stolz auf das fertige Heft – zumal ich alle sechs Stücke noch einmal neu eingespielt habe (soundcloud.com).

Nun habe ich wieder ein bisschen Muße zum Komponieren und Bloggen und möchte euch an einer kleinen Idee teilhaben lassen. Ich nutze die Vorweihnachtszeit natürlich gern dazu, mit meinen Schülern Weihnachtslieder lernen und auf vielfältige Art und Weise begleiten zu lassen. Vor ein paar Tagen kam mir die Idee, Weihnachtslieder verswingt zu spielen und mit einer Begleitung zu versehen, die alle meiner Schüler kennen: Quinten und Sexten. Weiterlesen

Zwei herbstliche Begleitmuster für Fortgeschrittene (mit kostenlosen Klaviernoten zum Downloaden)

© Lilkar - Dreamstime.comHallo Ihr Lieben,

heute habe ich zwei herbstliche Begleitmuster für euch. Eines klingt wie ein sanfter Windstoß und das zweite erinnert an fallende Blätter. Beide sind wunderbar für den Herbst geeignet und eine tolle Übung für etwas fortgeschrittenere Klavierspieler.

Kombiniert mit der kleinen Herbstmelodie, die sich fast komplett im Fünftonraum bewegt, könnt ihr sofort loslegen. Die Noten für die Herbstmelodie gibt es als Leadsheet und ausnotiert am Ende des Artikels kostenlos zum downloaden. Weiterlesen

Kreative Begleitungen mit Quinten

© Piti Tan - Shutterstock.comHallo ihr Lieben,

für den heutigen Artikel habe ich euch ein kleines Stück komponiert und vierzehn Möglichkeiten zusammengestellt, wie man die Melodie begleiten kann. Dabei steht die Quinte im Mittelpunkt. Die Patterns (Bausteine) für die linke Hand sind nach Schwierigkeit geordnet und bis auf wenige Ausnahmen absolut anfängertauglich. Alle Versionen bekommt ihr ausnotiert als PDF-Sammlung am Ende des Artikels. Diese Stücke dürfen gern weitergegeben und im Klavierunterricht verwendet werden.

Das Variieren von Begleitungen ist in meinem Unterricht ein fester Bestandteil und meine Schüler geben mir immer wieder die Rückmeldung, dass sie viel Freude daran haben. Direkt im Unterricht lassen sich so in kurzer Zeit einige Erfolgserlebnisse produzieren und der Schüler geht sehr motiviert nach Hause. Werden die verschiedenen Versionen dann noch einmal geübt, lässt sich mit relativ geringem Aufwand viel Spielerfahrung sammeln und die Koordination beider Hände wird hervorragend trainiert. Die Begleit-Patterns sind zudem eine sehr nützliche Improvisationsgrundlage. Weiterlesen