Schlagwort-Archive: Kreativ am Klavier

Kreativ am Klavier – Wellenmusik 2.0 – Akkorde spielen für fortgeschrittene Anfänger

Klavierstück aus Akkorden, Dreiklänge, Wellenmusik, kostenlose Klaviernoten, Harmonisch Denken, Improvisieren KlavierHeute habe ich die Wellenmusik 2.0 für euch. Eine etwas fortgeschrittenere Möglichkeit, Akkorde auf dem Klavier zu spielen. Mein Schüler Jason, dessen erstes Stück für eine Flut an begeisteren Kommentare gesorgt hat, möchte seine Wellenmusik-Akkordfolge mit euch teilen, so dass es auch in diesem Artikel wieder eine kostenlose Komposition zum downloaden, ausdrucken und ausprobieren gibt.

Die Original -„Wellenmusik“ aus der Klavierschule 123 Klavier von Claudia Ehrenpreis und Ulrike Wohlwender ist eines der beliebtesten und vielseitigsten Kompositionen in meinem Unterricht.  Meine Schüler lernen daran das Pedalspiel, den verswingten Rhythmus und die Idee für die Wellenmusik ist die Grundlage für eines der ersten eigenen Stücke. Weiterlesen

Kreativ am Klavier – Nebelmusik komponieren (mit Vorlage zum Ausdrucken)

© Stefan Andronache - Dreamstime.comPassend zur Jahreszeit gibt es heute eine Improvisationsidee, die in Richtung neue Musik geht und bereits wunderbar mit kleinen Kindern funktioniert. Die Nebelmusik.

Inspiriert ist meine Nebelmusik von der „Nebel-Klänge“ – Improvisationsidee aus 123 Klavier Band 1 von Claudia Ehrenpreis und Ulrike Wohlwender.

Die Nebelmusik bereitet das Notenlesen vor, schult die Orientierung auf dem Klavier und lässt den Klavierspieler neue, interessante Klänge entdecken. Dabei wird das Pedal und die gesamte Tastatur eingebunden. Wie es geht, zeige ich Euch im heutigen Artikel. Ein Arbeitsblatt habe ich zum Download vorbereitet – so könnt ihr gleich loslegen. Weiterlesen

Kreativ am Klavier – Japanische Impression (mit kostenlosen Klaviernoten zum Downloaden)

kostenlose Klaviernoten, gratis Noten, Zauberklavier, Asiatische Impression, Japanisches Stück, PDF, Download, Ein langer WegHeute gibt es ein ganz einfache Idee zum Improvisieren, die den Klavierspieler in eine andere Welt entführt.

Als kleines Extra habe ich ein Stück mit dieser Idee komponiert. Die Noten dazu gibt es – kostenlos zum Downloaden – am Ende des Artikels.

Gefunden habe ich die Idee in dem leider vergriffenen Heft „Popmusik im Klavierunterricht – selbst gemacht!“ von Francis Schneider (Musikedition Nepomuk).

Mit Pop-Musik hat die Improvisation nichts zu tun.  Zumindest nicht in Deutschland, denn „japanisches Lokalkolorit“ wird hier nicht von der breiten Masse gehört. Im Heft ist es eine Idee für Zwischendurch.

Los geht’s: Weiterlesen

Kreativ am Klavier – Melodie komponieren für Unkreative

© LIUSHENGFILM - shutterstock.comNachdem sich der zweite Teil der Komponier-Serie mit dem Thema Boogie/Blues beschäftigt hat ( hier nachzulesen) möchte ich heute an den ersten Teil der Serie anschließen. Ich hatte die Wellenmusik aus der Klavierschule „123 Klavier“ vorgestellt und erklärt, wie man das Stück mit Schülern nachkomponieren kann. *Klick* Das allein ist bereits eine richtige Komposition und super geeignet, um den Pedalgebrauch zu üben. Wie man zu diesen Harmonien nun eine Melodie komponieren kann, möchte ich Euch heute zeigen.

Diese Methode funktioniert bei jedem Schüler. Auch beim unkreativsten. Und es ist interessant, dabei zuzusehen, wie eine Melodie entsteht. Ich habe so mit fast jedem Schüler ein Stück gebastelt – die Ergebnisse konnten sich wirklich sehen bzw. hören lassen. Weiterlesen

Kreativ am Klavier – „It’s raining Cats & Dogs“ von Margret Feils variieren

© Lonely - Fotolia.comHallo Ihr Lieben,

heute zeige ich Euch, wie man das Stück „It’s raining Cats & Dogs“ variieren kann. Dadurch kann man ein Gefühl für die vielen Möglichkeiten bekommen, aus Bausteinen Musik zu machen. Und dies wiederum ist eine gute Grundlage zum Improvisieren.

Dieses Stück findet ihr in der Klavierschule „Play Piano“ von Margret Feils. Ich kenne das Stück schon länger. In Studienzeiten habe ich es mir aus einem Heft kopiert (ja, das habe ich auch mal gemacht…) und ich bekomme nicht mehr heraus, um welches Heft es sich dabei handelt. Aber so wichtig ist das auch nicht. Im Stück gibt es einen Druckfehler (ein Vorzeichen fehlt) und das Oktavierungszeichen in der linken Hand ist nicht notiert. Dann lieber die aktuelle Version aus der Klavierschule! Weiterlesen