Schlagwort-Archive: Ideen zum Variieren

Kreativ am Klavier – Wellenmusik 2.0 – Akkorde spielen für fortgeschrittene Anfänger

Klavierstück aus Akkorden, Dreiklänge, Wellenmusik, kostenlose Klaviernoten, Harmonisch Denken, Improvisieren KlavierHeute habe ich die Wellenmusik 2.0 für euch. Eine etwas fortgeschrittenere Möglichkeit, Akkorde auf dem Klavier zu spielen. Mein Schüler Jason, dessen erstes Stück für eine Flut an begeisteren Kommentare gesorgt hat, möchte seine Wellenmusik-Akkordfolge mit euch teilen, so dass es auch in diesem Artikel wieder eine kostenlose Komposition zum downloaden, ausdrucken und ausprobieren gibt.

Die Original -„Wellenmusik“ aus der Klavierschule 123 Klavier von Claudia Ehrenpreis und Ulrike Wohlwender ist eines der beliebtesten und vielseitigsten Kompositionen in meinem Unterricht.  Meine Schüler lernen daran das Pedalspiel, den verswingten Rhythmus und die Idee für die Wellenmusik ist die Grundlage für eines der ersten eigenen Stücke. Weiterlesen

Kreativ am Klavier – „Ist ein Ball in Brunn gefallen“ mal orientalisch

Zigeunermoll, Ist ein Ball in Brunn' gefallen, Ist ein Mann in Brunn' gefallen, Vorzeichen lernen mit KindernMeine 7-jährige Schülerin Henriette experimentiert sehr gern auf dem Klavier und denkt sich immer neue Stücke aus. Auch in einer Klavierstunde kurz vor Weihnachten konnte sie ihre Finger kaum stillhalten.

Wir übten „Ist ein Ball in Brunn‘ gefallen“ und irgendwann klang es orientalisch. Wie genau es dazu gekommen ist, weiß ich nicht mehr, aber die Idee ist fabelhaft!

Nicht nur, dass man ganz einfach eine völlig neue und bezaubernde Klangwelt entdecken kann, dieses Stück eignet sich auch hervorragend, um Kindern die B- und Kreuzvorzeichen zu erklären. Weiterlesen

Kreativ am Klavier – Boogie/Blues komponieren

© shimyra - Fotolia.comAnders als geplant, möchte ich diese Reihe mit einem Artikel fortsetzen, in dem es um das Komponieren eines Boogies bzw. eines Blues geht, da ich gerade wieder mit meinen Schülern die Gelegenheit dazu hatte.

Ich bin der Meinung, dass zum Komponieren ein gutes Formverständnis bzw. Formgefühl gehört. Und dass ein Grundwissen in Formenlehre seitens des Lehrers die Voraussetzung sein dürfte, um mit Schülern überhaupt komponieren zu können. Denn wenn ein Schüler eine Melodie geschrieben hat, muss diese in der Regel erst einmal in „Form“ gebracht werden. Einen Artikel über den Aufbau von kurzen Klavierstücken nach klassischen Regeln wird es in Kürze geben. Heute geht es zuerst um das Bluesschema. Weiterlesen