Schlagwort-Archive: Ideen zum Komponieren

Kreativ am Klavier – Simple Popsong improvisieren & komponieren

** Werbung wegen Markennennung **

Song Improvisieren, Komponieren am Klavier, PentatonikIm heutigen Artikel möchte ich euch eine wirklich schöne und leichte Improvisationsidee vorstellen. Ein kleiner Popsong, in dem die rechte Hand eine pentatonische Skala nutzt und die linke Hand das bekannte Harmoniemuster 1-6-4-5 in Form von Quinten spielt.

Ich habe für euch eine Anleitung und Tipps, wie es mit dem Improvisieren sicher gelingt und am Ende des Artikels gibt es Vorschläge, wie man aus den Improvisationsideen ein richtiges Stück (eine Komposition) zaubert. Dafür müssen die Ideen nur in eine Form gebracht werden.

Die Inspiration zum Simple Popsong kommt von meinem australischen Kollegen Daniel McFarlane (SuperSonicsPiano.com), der in diesem Podcast mit Tim Topham (TimTophan.com) über „Students Composition Tactics“ spricht. Weiterlesen

Kreativ am Klavier – „Ist ein Ball in Brunn gefallen“ mal orientalisch

** Werbung wegen Markennennung **

Zigeunermoll, Ist ein Ball in Brunn' gefallen, Ist ein Mann in Brunn' gefallen, Vorzeichen lernen mit KindernMeine 7-jährige Schülerin Henriette experimentiert sehr gern auf dem Klavier und denkt sich immer neue Stücke aus. Auch in einer Klavierstunde kurz vor Weihnachten konnte sie ihre Finger kaum stillhalten.

Wir übten „Ist ein Ball in Brunn‘ gefallen“ und irgendwann klang es orientalisch. Wie genau es dazu gekommen ist, weiß ich nicht mehr, aber die Idee ist fabelhaft!

Nicht nur, dass man ganz einfach eine völlig neue und bezaubernde Klangwelt entdecken kann, dieses Stück eignet sich auch hervorragend, um Kindern die B- und Kreuzvorzeichen zu erklären. Weiterlesen

Kreativ am Klavier – Nebelmusik komponieren (mit Vorlage zum Ausdrucken)

** Werbung wegen Markennennung **

© Stefan Andronache - Dreamstime.comPassend zur Jahreszeit gibt es heute eine Improvisationsidee, die in Richtung neue Musik geht und bereits wunderbar mit kleinen Kindern funktioniert. Die Nebelmusik.

Inspiriert ist meine Nebelmusik von der „Nebel-Klänge“ – Improvisationsidee aus 123 Klavier Band 1 von Claudia Ehrenpreis und Ulrike Wohlwender.

Die Nebelmusik bereitet das Notenlesen vor, schult die Orientierung auf dem Klavier und lässt den Klavierspieler neue, interessante Klänge entdecken. Dabei wird das Pedal und die gesamte Tastatur eingebunden. Wie es geht, zeige ich Euch im heutigen Artikel. Ein Arbeitsblatt habe ich zum Download vorbereitet – so könnt ihr gleich loslegen. Weiterlesen

Kreativ am Klavier – Melodie komponieren für Unkreative

** Werbung wegen Markennennung **

© LIUSHENGFILM - shutterstock.comNachdem sich der zweite Teil der Komponier-Serie mit dem Thema Boogie/Blues beschäftigt hat ( hier nachzulesen) möchte ich heute an den ersten Teil der Serie anschließen. Ich hatte die Wellenmusik aus der Klavierschule „123 Klavier“ vorgestellt und erklärt, wie man das Stück mit Schülern nachkomponieren kann. *Klick* Das allein ist bereits eine richtige Komposition und super geeignet, um den Pedalgebrauch zu üben. Wie man zu diesen Harmonien nun eine Melodie komponieren kann, möchte ich Euch heute zeigen.

Diese Methode funktioniert bei jedem Schüler. Auch beim unkreativsten. Und es ist interessant, dabei zuzusehen, wie eine Melodie entsteht. Ich habe so mit fast jedem Schüler ein Stück gebastelt – die Ergebnisse konnten sich wirklich sehen bzw. hören lassen. Weiterlesen

Kreativ am Klavier – Boogie/Blues komponieren

** Werbung wegen Markennennung **

© shimyra - Fotolia.comAnders als geplant, möchte ich diese Reihe mit einem Artikel fortsetzen, in dem es um das Komponieren eines Boogies bzw. eines Blues geht, da ich gerade wieder mit meinen Schülern die Gelegenheit dazu hatte.

Ich bin der Meinung, dass zum Komponieren ein gutes Formverständnis bzw. Formgefühl gehört. Und dass ein Grundwissen in Formenlehre seitens des Lehrers die Voraussetzung sein dürfte, um mit Schülern überhaupt komponieren zu können. Denn wenn ein Schüler eine Melodie geschrieben hat, muss diese in der Regel erst einmal in „Form“ gebracht werden. Einen Artikel über den Aufbau von kurzen Klavierstücken nach klassischen Regeln wird es in Kürze geben. Heute geht es zuerst um das Bluesschema. Weiterlesen