Schlagwort-Archive: Improvisieren am Klavier

Kreativ am Klavier – Pentatonische Improvisation (mit Rhythmuskärtchen zu ausdrucken)

Hallo Ihr Lieben,

im heutigen Artikel stelle ich euch eine Improvisationsidee vor, mit der sich wunderbar verschiedene Rhythmen üben lassen. Die Improvisation nutzt die pentatonische Skala auf den schwarzen Tasten des Klavieres, klingt hübsch exotisch und eignet sich bereits für Anfänger.

Zusätzlich habe ich einige Rhythmuskärtchen im Vierertakt für euch vorbereitet, die es am Ende des Artikel zum Downloaden und Ausdrucken gibt.

In meinem Unterricht verwende ich diese Improvisation häufig, um ein oder zweitaktige Rhythmusbausteine zu üben. Diese entnehme ich meist den Stücken, die ein Schüler lernen soll. So kann bereits im Vorfeld ein bestimmter Rhythmus geübt und vorbereitet werden.

Wem die Struktur nicht so wichtig ist und wer sich ausschließlich auf die Töne und den stimmungsvollen Klangteppich der heutigen Idee konzentrieren mag, wird die Imsprovisation als eine Art meditatives Klavierspiel empfinden. Auch schön, besonders für Erwachsene, die ein wenig Entspannung suchen und den Klang des Klavieres genießen wollen. Auch Anfänger kommen so auf ihre Kosten und können bereits in der ersten Unterrichtsstunde ein richtiges Klavierstück spielen. Weiterlesen

Kreativ am Klavier – Japanische Impression (mit kostenlosen Klaviernoten zum Downloaden)

kostenlose Klaviernoten, gratis Noten, Zauberklavier, Asiatische Impression, Japanisches Stück, PDF, Download, Ein langer WegHeute gibt es ein ganz einfache Idee zum Improvisieren, die den Klavierspieler in eine andere Welt entführt.

Als kleines Extra habe ich ein Stück mit dieser Idee komponiert. Die Noten dazu gibt es – kostenlos zum Downloaden – am Ende des Artikels.

Gefunden habe ich die Idee in dem leider vergriffenen Heft „Popmusik im Klavierunterricht – selbst gemacht!“ von Francis Schneider (Musikedition Nepomuk).

Mit Pop-Musik hat die Improvisation nichts zu tun.  Zumindest nicht in Deutschland, denn „japanisches Lokalkolorit“ wird hier nicht von der breiten Masse gehört. Im Heft ist es eine Idee für Zwischendurch.

Los geht’s: Weiterlesen