Schlagwort-Archive: Notenhefte für Kinder

Feliks Rybicki „Ich fange an zu Spielen“ (1946) mit Hörbeispielen

** Werbung wegen Markennennung **

Feliks Rybicki, I begin to play, I fange an zu spielen, Zaczynam grać na fortepian, op. 20Heute möchte ich das Heft  „Ich fange an zu spielen“ von Feliks Rybicki kurz vorstellen. Ich habe wieder einige Hörbeispiele für euch aufgenommen.

Das polnische Unterrichtsheft habe ich mir von einem befreundeten Klavierlehrer ausgeliehen. Vor einem halben Jahr war es nur antiquarisch zu bekommen. Mittlerweile ist „Ich fange an zu spielen“ wieder bestellbar.

In einigen Shops gibt es die Noten zum meiner Meinung nach völlig überzogenen Preis von 26,95 Euro. In Polen kostet das Heft 29 Zloty. Umgerechnet sind das knapp 7 Euro. Bei alle-noten.de habe ich das Unterrichtsheft (mit einem aktuelleren Cover) für 11,50 Euro entdeckt. Weiterlesen

Bill Boyd „Jazz Starters“ Vol. 1 (mit Hörbeispielen)

** Werbung wegen Markennennung **

Cover: Hal LeonardBill Boyd „Jazz Starters“ Vol. 1

  • Untertitel: Original Piano Solos in Various Jazz Styles
  • keine Illustrationen
  • Verlag: Hal Leonard © 1993 (US 6,99 $)
  • deutscher Preis: 7,95 Euro (alle-noten.de)
  • Probeseiten bei alle-noten.de
  • 10 Stücke auf 20 Notenseiten
  • Länge: alle Stücke sind 2-seitig
  • Zielgruppe: „Elementary Level“ – für Anfänger jeden Alters
  • Beschreibung des Verlages: „An outstanding introduction to jazz and blues for beginning students of any age! Bill Boyd’s trademark, stunning ability to translate “real” jazz style into easy, fun solos for the elementary pianist is readily apparent in each and every piece in this collection. These original, easy-to-play jazzy solos, use basic 5-finger patterns, at times shifting up to IV, V and back to the Tonic in a “12-bar blues” pattern. Uses rhythms in quarter and half notes, simple meters, and basic keys.
  • Pedal: nein, nur bei dem Ende eines Stückes empfohlen
  • Fingersätze: ja

Weiterlesen

Anne Terzibaschitsch „Klaviermusik für eine Hand allein“ (mit Hörbeispielen)

** Werbung wegen Markennennung **

© Sandra Labsch - ScanKlaviermusik für eine Hand allein“ aus der Tastenträume-Serie von Anne Terzibaschitsch bietet Stücke für, wie der Titel schon verspricht, eine Hand allein. 😉 Meiner Meinung nach gehört diese Heft in jede Bibliothek. Es ist nicht nur interessant, wenn eine der beiden Hände aufgrund eines Unfalles nicht einsetzbar ist. Durch das Spielen mit einer Hand allein trainiert man das Gehirn, bildet neue Verknüpfungen und erhält eine völlig neue Sicht auf – und viel Gefühl für die Tastatur. Außerdem finde ich die Stücke wunderschön und es wäre sehr schade, wenn man sich nur wegen einer körperlichen Einschränkung mit ihnen beschäftigen würde.

Der Holzschuh Musikverlag hat dieses Heft 2003 publiziert. Der Preis beträgt 15,50 Euro. Für ein Heft mit 51 Stücken bzw. Übungen auf insgesamt 68 Seiten ist das ein Preis, bei dem man nicht lange nachdenken muss. Weiterlesen

Anita Ramade-Etchebarne „Kids in Concert“ (mit Hörbeispielen)

** Werbung wegen Markennennung **

© Sandra Labsch - ScanKids in Concert“ von Anita Ramade-Etchebarne ist 2012 bei Bärenreiter erschienen. Ich habe mir das Heft vor knapp einem Jahr in Berlin zum günstigen Preis von 8,50 Euro gekauft. Zehn Klavierstücke auf 14 Seiten netto enthält „Kids in Concert“. Die Stücke sind drei Zeilen bis zwei Seiten lang und enthalten alle nötigen Fingersätze. Mit Pedal wird nicht gespielt. Das Heft hat ein schönes Format, macht einen hochwertigen Eindruck und enthält Zeichnungen von Urs Sandmeier, über die sich die Kids wahrscheinlich köstlich amüsieren. Die Noten sind relativ groß und gut zu lesen. Das Notenbild ist übersichtlich und ansprechend. Sehr schön!

Bärenreiter hat scheinbar keine große Erfahrung mit moderner pädagogischer Literatur. Nur zwei Hefte für Klavier konnte ich im Programm finden. Ready to Play heißt die Reihe, die sich durch viele Instrumente und Besetzungen zieht und sie wird folgendermaßen beschrieben: „Ready to Play: Das heißt Spielfreude von der ersten Note an. Kaum sind die Noten aufgeschlagen, kann es schon losgehen. Und wenn doch einmal nicht alles sofort klappt, macht sogar das Üben Spaß!“ (Rückseite) Weiterlesen

Fritz Isselmann „Kleine Stücke die Euch Spaß machen“ (mit Hörbeispielen)

** Werbung wegen Markennennung **

© Sandra Labsch - ScanAm Sonntag hatte ich wieder eine kleine Bestellung bei pianodidact aufgegeben. Neben selbst verlegten Heften bietet der Shop auch ausgewählte pädagogische Literatur an. Für einige Hefte werden Hörbeispiele angeboten, deshalb ist die Wahrscheinlichkeit eines Fehlkaufs recht gering.

Diesmal habe ich mir auch auf gut Glück eine Handvoll Hefte mir unbekannter Komponisten in den Warenkorb gelegt.

Das erste Heft, welches ich gestern aus dieser Bestellung zur Hand und ans Klavier genommen habe war „Kleine Stücke die Euch Spaß machen“ von Fritz Isselmann. Damit kam mir auch die Idee zu dieser neuen Reihe – Enttäuschung genannt. Weiterlesen