Schlagwort-Archive: 2010er

Anita Ramade-Etchebarne „Kids in Concert“ (mit Hörbeispielen)

** Werbung wegen Markennennung **

© Sandra Labsch - ScanKids in Concert“ von Anita Ramade-Etchebarne ist 2012 bei Bärenreiter erschienen. Ich habe mir das Heft vor knapp einem Jahr in Berlin zum günstigen Preis von 8,50 Euro gekauft. Zehn Klavierstücke auf 14 Seiten netto enthält „Kids in Concert“. Die Stücke sind drei Zeilen bis zwei Seiten lang und enthalten alle nötigen Fingersätze. Mit Pedal wird nicht gespielt. Das Heft hat ein schönes Format, macht einen hochwertigen Eindruck und enthält Zeichnungen von Urs Sandmeier, über die sich die Kids wahrscheinlich köstlich amüsieren. Die Noten sind relativ groß und gut zu lesen. Das Notenbild ist übersichtlich und ansprechend. Sehr schön!

Bärenreiter hat scheinbar keine große Erfahrung mit moderner pädagogischer Literatur. Nur zwei Hefte für Klavier konnte ich im Programm finden. Ready to Play heißt die Reihe, die sich durch viele Instrumente und Besetzungen zieht und sie wird folgendermaßen beschrieben: „Ready to Play: Das heißt Spielfreude von der ersten Note an. Kaum sind die Noten aufgeschlagen, kann es schon losgehen. Und wenn doch einmal nicht alles sofort klappt, macht sogar das Üben Spaß!“ (Rückseite) Weiterlesen

Neuerscheinungen 2012/2013 – Friedrich Hofmeister Musikverlag mit Hörbeispielen

** Werbung wegen Markennennung **

Heute gibt es wieder einen Artikel über Neuerscheinungen, auch wenn die Titel schon ein einige Monate auf dem Markt sind. Die drei für den Klavierunterricht sehr interessanten Hefte sind 2012 & 2013 erschienen und wurden mir freundlicherweise Mitte letzten Jahres vom Friedrich Hofmeister Musikverlag zur Verfügung gestellt.

Obwohl es den Leipziger Verlag schon über 200 Jahre gibt, steht er ein wenig im Schatten der Großen. Ich hatte bisher noch keine Publikationen aus dem Friedrich Hofmeister Verlag  in meiner Sammlung. Nein, ich muss mich korrigieren. Letztes Jahr habe ich mir „QUINTessenz“ von Robijn Tilanus gekauft. Dieses Theoriebuch wird als „praktische Harmonielehre für Klavierspieler“ beschrieben und es hat meine Erwartungen erfüllt.

Und nun zu meinen drei Neuzugängen:

Easy Jazz Café“ von Darren Fellows ist 2013 zum Preis von 17 Euro erschienen. Dafür erhält man zehn Stücke, mit einer Länge zwischen sechs und neun Zeilen. Alle Stücke sind auf zwei Seiten aufgeteilt, bequem zu lesen und durch Fingersätze gut zu lernen.

Die meisten Stücke sind verswingt zu spielen und das ist für Anfänger nicht immer leicht zu erkennen und umzusetzen. Eine CD wäre hilfreich und ich wünschte, für den Heft-Preis von 17 Euro wäre eine selbige enthalten oder zumindest die Möglichkeit, sich die Stücke auf der Verlagsseite anzuhören.

Weiterlesen

Neuerscheinungen 2013 – Breitkopf & Härtel mit Hörbeispielen

** Werbung wegen Markennennung **

Hallo Ihr Lieben,

nach langer Zeit gibt es wieder ein Artikel über Noten-Neuerscheinungen. Diesmal mit Heften von Breitkopf & Härtel. Das ist schnell gemacht dachte ich.  😉   Pustekuchen! Der Breitkopfverlag bietet auf seiner Seite alle Stücke zum Anhören an. Das gefällt mir unheimlich gut, denn bevor ich mich zum Kauf eines Heft entscheide, möchte ich hören, ob mir die Stücke wirklich zusagen. Und wenn ich das Heft schon besitze, ist meine erste Wahl zu schauen, ob ich das Stück auch im Netz finde. Eine CD einzulegen kann schon ganz schön anstrengend sein.  😆 Jedenfalls – ich habe mich heute & gestern durch viele Stücke gehört und mir die herausgesucht, die mir besonders gefallen & euch einen ersten Eindruck vermitteln. Zumindest einen akustischen. Weiterlesen