Schlagwort-Archive: 4-händig

Martha Mier „Treasures for Two“ – Book 1 (mit Hörbeispielen)

** Werbung wegen Markennennung **

Treasures for Two 1, Martha Mier, 4-händiges Notenheft, vierhändige StückeHallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch das Notenheft Treasures for Two vorstellen. Die 4-händigen Kompositionen stammen aus der Feder der US-Amerikanerin Martha Mier. Treasures for Two Book 1 ist 1994 bei Alfred Music erschienen und kostet in den USA 7,95 $. Ein zweiter Band ist ebenfalls erhältlich. In Deutschland ist das Heft zum Preis von 9,95 Euro zu bekommen.

Das 32 Seiten starke Heft enthält sechs Stücke, wobei eines davon eine Bearbeitung des Gospels „Wade in the Water“ ist. Die anderen fünf sind Eigenkompositionen von Martha Mier. Die Zielgruppe sind „Early Intermediate to Intermediate Pianists“.

Beide Stimmen sind in etwa gleich schwer. Der Secondo-Part ist auf der linken Seite und der Primo-Part rechts notiert. Weiterlesen

Cuthbert Harris „The Fairies‘ Lullaby“ – leichtes, vierhändiges Klavierstück (mit kostenlosen Noten zum Downloaden)

** Werbung wegen Markennennung **

© Atelier Sommerland - Fotolia.comHeute habe ich ein hübsches vierhändiges Klavierstück für euch. Mit kostenlosen Noten zum Ausdrucken.

The Fairies Lullaby     

Cuthbert Harris heißt der britische Komponist, dem wir die kleine Komposition „The Fairies‘ Lullaby“  zu verdanken haben. Außer seinen Lebensdaten (1870 bis 1932) steht nichts über ihn im Netz. Auf Youtube konnte ich unter einem Video dann doch noch einige weiter Informationen finden: „Harris is best-known for his organ and vocal music, but also published piano pieces under the pseudonyms Paul Valdemar and Edward Moran. Harris was organist at St. Leonards in Streatham in the early years of the 20th century…“ (Phillip Sear – YouTube) Weiterlesen

Neuerscheinungen 2014 – Breitkopf & Härtel (mit Hörbeispielen)

** Werbung wegen Markennennung **

Es gibt Neues von Breitkopf & Härtel! Ich habe alle Hefte zugesendet bekommen und kann sie Euch dementsprechend präsentieren: mit Hörbeispielen und meinem ersten Eindruck! Die pädagogischen Publikationen des Verlages sind auch diesmal wieder sehr empfehlenswert. Nicht umsonst ist Breitkopf einer meiner Lieblingsverlage.

Erst seit wenigen Wochen auf dem Markt ist das Heft „Der Wurm im Turm“ von Michael Stahl. Auf 48 Seiten finden wir „22 pfiffige Stücke für Klavier vierhändig„. Die schönen Illustrationen von Josef Hammen machen die Noten auch optisch zu einem Genuss! Das Heft enthält eine CD und kostet 17,90 Euro. Weiterlesen

Neuerscheinungen 2013 – Breitkopf & Härtel mit Hörbeispielen

** Werbung wegen Markennennung **

Hallo Ihr Lieben,

nach langer Zeit gibt es wieder ein Artikel über Noten-Neuerscheinungen. Diesmal mit Heften von Breitkopf & Härtel. Das ist schnell gemacht dachte ich.  😉   Pustekuchen! Der Breitkopfverlag bietet auf seiner Seite alle Stücke zum Anhören an. Das gefällt mir unheimlich gut, denn bevor ich mich zum Kauf eines Heft entscheide, möchte ich hören, ob mir die Stücke wirklich zusagen. Und wenn ich das Heft schon besitze, ist meine erste Wahl zu schauen, ob ich das Stück auch im Netz finde. Eine CD einzulegen kann schon ganz schön anstrengend sein.  😆 Jedenfalls – ich habe mich heute & gestern durch viele Stücke gehört und mir die herausgesucht, die mir besonders gefallen & euch einen ersten Eindruck vermitteln. Zumindest einen akustischen. Weiterlesen

Interessante Neuerscheinungen – Holzschuh Verlag

** Werbung wegen Markennennung **

Bevor es für die nächsten 14 Tage ein bisschen ruhiger auf diesem Blog wird, noch ein Artikel über die Hefte des Holzschuh-Verlages.

Der Gründer des Verlages hieß Alfons Holzschuh, falls sich der ein oder andere auch schon gefragt hat, wie der Verlag zu seinem Namen gekommen ist. Herr Holzschuh war ein recht bekannter Akkordeon-Pädagoge und Gerhard Halbig, der den Verlag in den 80er Jahren aus der Insolvenz übernahm, verlegt seitdem unter diesem Namen Unterrichtsliteratur.

Die Auswahl der Klavierhefte dieses Verlages ist überschaubar. Meiner Meinung nach hat der Verlag ein sehr gutes Händchen für die Auswahl der Komponisten. Man merkt den Stücken an, dass die Autoren Pädagogen sind. Die Aufmachung der Hefte ist ebenfalls sehr gelungen und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Das macht die Noten nicht nur zu schönen Geschenken sondern auch zu empfehlenswerter Unterrichtsliteratur. Weiterlesen