Schlagwort-Archive: kostenlose Noten

Kreativ üben – „Happy Birthday“ / Fokus auf Tonsprünge (mit kostenlosen Noten)

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch alles Gute im neuen Jahr und hoffe, dass 2018 zauberhaft, harmonisch und glücklich wird. Um das neue Jahr zu feiern, widmen wir uns heute dem Lied „Happy Birthday“. Ich habe eine leichte Version des Liedes und einige Übestipps für euch. Die Noten dazu gibt es kostenlos als Download.

Die Komposition geht auf die Schwestern Patty und Mildred Hill zurück. „Die heute zu „Happy Birthday to You“ gehörende Melodie schrieb Mildred als Begrüßungslied für den Kindergarten, ihre Schwester Patty verfasste dazu den ursprünglichen Text Good Morning to All.“ (Wikipedia) Weiterlesen

Kreativ üben – „Kaminfeuer“ (mit kostenlosen Noten)

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich ein Geschenk für euch. Ein kleines, winterliches Klavierstück mit vielen Ideen zum Thema Kreativ Klavier üben. Die Noten von „Kaminfeuer“ gibt es unter der Rubrik „kostenlos“ im ZauberKlavier-Shop. Ihr müsst euch nicht im Shop anmelden, um den Download zu erhalten.

Kaminfeuer“ hat einen ähnlichen Schwierigkeitsgrad wie die Stücke aus „Winterzauber“ (zauberklavier.de). Wäre in diesem Heft noch Platz gewesen, hättet ihr „Kaminfeuer“ darin gefunden.

Und falls ihr „Winterzauber“ schon habt: „Kerzenlicht“ aus diesem Notenheft ist sehr ähnlich und auch bei diesem Stück sind viele der heutigen kreativen Ideen anwendbar.

Kaminfeuer – Melodie üben

Die Melodie von „Kaminfeuer“ wird von der rechten Hand gespielt und befindet sich in der G-Dur-5-Finger-Lage. Übt die Melodie abschnittsweise einzeln. Ich empfehle euch, die Länge der Lernabschnitte so zu wählen, dass sie 7 plus minus 2 Töne umfasst. In Kaminfeuer entspricht das einer Notenzeile. Der Lernabschnitt endet immer mit dem ersten Ton des nächsten Lernabschnittes, um die Abschnitte miteinander zu verbinden. Das bezeichne ich als „Übergang“. Weiterlesen

Rhythmus – Binäre, ternäre und punktierte Achtel

© Alzbeta - Shutterstock.comHallo ihr Lieben,

im heutigen Artikel möchte ich das Thema binäre (also ganz normale),  ternäre (oder auch verswingte bzw triolische) und punktierte Achteln noch einmal praktisch angehen. Dafür habe ich ein kleines Stück für euch komponiert und mit meinen Übeideen (in Form von Übungsstücken) hoffe ich, den Unterschied zwischen den verschiedenen Rhythmen verständlich und deutlich herausstellen zu können. In einem bereits vor knapp drei Jahren erschienenen Artikel hatte ich mich schon einmal mit diesem Thema beschäftigt. Allerdings eher theoretisch und ohne die Möglichkeit der praktischen Umsetzung.

Die Voraussetzung für das korrekte Spielen von binären, ternären und punktierten Achteln ist die Fähigkeit, einen Pulsschlag in zwei, drei und vier gleiche Teile einteilen zu können. Weiterlesen

Kostenlose Stücke auf dem Blog #1

Hallo ihr Lieben,

im heutigen Artikel habe ich fünf kostenlose Klavierstücke für euch. Zusammengetragen aus Artikeln der letzten zwei Jahre. Die Stücke wurden optisch noch einmal überarbeitet und mit passenden Überschriften versehen, so dass euch bereits ein Blick auf das Notenblatt in Stimmung bringt.

In den letzten Tagen habe ich viel Zeit mit dem Klavierunterricht-Blog verbracht. Die Kategorien sind deutlich weniger geworden und bald wird es eine Schlagwortwolke geben, die es leichter macht, interessante Artikel zu finden. Schon toll, was man mit so einem Blog alles anstellen kann… Weiterlesen

Volkslieder #4 – Nun will der Lenz uns grüßen (mit kostenlosen Klaviernoten)

Nun will der Lenz uns grüßen, Klavierstück, Sandra Labsch, Volkdlied, kostenlose Klaviernote, PDF-Download, gratis Noten, Anfänger, Fortgeschrittene, ZauberKlavierSchon im letzten Jahr wollte ich euch Volkslieder vorstellen, die den Frühling besingen. Dann war der Sommer ruck zuck da und ich musste mein Vorhaben vertagen.

Aber nun! Morgen soll der Frühling nach Deutschland kommen und ich möchte euch das Volkslied „Nun will der Lenz uns grüßen“ näherbringen. Ich habe einen Klaviersatz dazu vorbereitet und hoffe, der ein oder andere hat Lust, dieses schöne Lied am Klavier wieder aufleben zu lassen. Mitsingen dürft ihr natürlich auch.

Auf der Seite liederlexikon.de gibt es in einem Artikel von Frauke Schmitz-Gropengiesser Interessantes über das Frühlingslied zu erfahren. Das es bei weitem nicht so alt ist, wie man oft liest. Weiterlesen