Kreativ üben – „Happy Birthday“ / Fokus auf Tonsprünge (mit kostenlosen Noten)

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch alles Gute im neuen Jahr und hoffe, dass 2018 zauberhaft, harmonisch und glücklich wird. Um das neue Jahr zu feiern, widmen wir uns heute dem Lied „Happy Birthday“. Ich habe eine leichte Version des Liedes und einige Übestipps für euch. Die Noten dazu gibt es kostenlos als Download.

Die Komposition geht auf die Schwestern Patty und Mildred Hill zurück. „Die heute zu „Happy Birthday to You“ gehörende Melodie schrieb Mildred als Begrüßungslied für den Kindergarten, ihre Schwester Patty verfasste dazu den ursprünglichen Text Good Morning to All.“ (Wikipedia)

Das Kinderlied wurde erstmals 1893 veröffentlicht. 1924 erschien eine Fassung des Liedes mit einer zweiten Strophe. Diese zweite Strophe kennen wir heute als eigenständiges Lied „Happy Birthday to You“.

Das Lied ist seit dem 1.1.2017 gemeinfrei, da der Schutz des Urheberrechts in Europa 70 Jahre nach dem Tod des Komponisten bzw. der Komponistin erlischt. (Es sei denn, es wird vererbt.) Haben mehrere Personen ein Werk gemeinsam geschaffen, so ist das Todesjahr der zuletzt verstorbenen Person ausschlaggebend. Patty Smith Hill starb im Jahre 1946.

Im heutigen Artikel habe ich eine leichte Version des Liedes und einige Übestipps für euch, denn die Melodie von „Happy Birthday“ lässt sich gar nicht so leicht auf dem Klavier spielen. Das liegt daran, dass es eine Menge Tonsprünge in der Melodie gibt. Die wenigsten Klavierspieler sind sich der Sprünge bewusst, was beim Vorspielen zu Unsicherheit führt, da die Finger einfach nicht wissen, was als nächstes passiert.

Das motorische Gedächtnis allein reicht in der Regel nicht aus, um sich beim Vorspielen sicher zu fühlen. In Stresssituationen fangen die Finger plötzlich an zu suchen und erst das Wissen, was wir tun und wie ein Stück funktioniert, gibt uns Sicherheit beim Vorspielen. Wenn ihr das Gefühl habt, dass es zu Hause viel besser klappt als im Klavierunterricht, liegt dies in der Regel genau an diesem Punkt. Ihr wisst nicht gut genug, was im Stück passiert.

Melodie „Happy Birthday“

Happy Birthday Melodie     

Folgende Tonsprünge sind in der Melodie von Happy Birthday zu finden:

  • eine Quarte von C auf F
  • eine Quinte von C auf G
  • eine Oktave von C auf C
  • ein gebrochener Dreiklang in der Grundstellung von C abwärts
  • eine Sexte von D auf B
  • eine fallende Terz von A auf F

Vorübung „Happy Birthday“

Diese Sprünge lassen sich wunderbar als Doppelgriffe bzw. als zusammengefassten Dreiklang üben. Benennt die Elemente beim Üben und macht euch zusätzlich den Fingersatz bewusst: Quarte auf dem C mit 1,4, Quinte auf dem C mit 1,5 usw.

Wenn die Bausteine einen Namen bekommen, können sie sich leichter gemerkt werden. Und falls ihr an einer Stelle im Stück ins Straucheln kommt (was sehr oft bei Tonsprüngen passiert), könnt ihr abrufen, welcher Sprung als nächstes kommt und den folgenden Ton bzw. Finger bewusst platzieren.

Happy Birthday Voruebung     

„Happy Birthday“ – leichte Version

Ich habe noch eine Version mit einer ganz leichten Begleitung für euch. Die linke Hand bleibt im 5-Tonraum und so fällt es leichter, den Fokus auf der Melodie zu halten. Werft bitte einen kurzen Blick auf den Notenschlüssel der rechten Hand. Die Melodie wird eine Oktave höher gespielt als notiert.

Happy Birthday leichte Version     

Die Noten der heute vorgestellten Version von „Happy Birthday“ gibt es unter der Rubrik „kostenlos“ im ZauberKlavier-Shop. Ihr müsst euch nicht im Shop anmelden, um den Download zu erhalten. Im Feld „Beschreibung“ gibt es den Direktlink zum PDF.

Viel Freude mit „Happy Birthday“!

Eure Sandra

Anzeige
Zum Shop von ZauberKlavier

7 Gedanken zu „Kreativ üben – „Happy Birthday“ / Fokus auf Tonsprünge (mit kostenlosen Noten)

  1. Carina Busch

    Liebe Sandra,

    Dir auch ein zauberhaftes, neues Jahr!

    Danke für deinen Artikel und das tolle PDF. Ich kann die Schwierigkeiten mit den Sprüngen nur bestätigen.

    Ich denke schon länger darüber nach, dass ich mit allen Schülern „Happy Birthday“ spielen möchte – toll wäre es, wenn Du Dir vielleicht noch weitere Versionen in zwei bis drei Schwierigkeitsgraden überlegen könntest… 😉

    Liebe Grüße
    Carina

    Antworten
    1. Sandra Beitragsautor

      Liebe Carina,

      vielen Dank für Deine wertschätzenden Worte! 🙂
      Happy Birthday kommt noch mit Begleitmustern und als fortgeschrittene ZauberKlavier-Version auf den Blog und in die „kostenlos“-Rubrik im Shop.

      Viel Freude bei Ausprobieren im Unterricht und alles Liebe,
      Sandra

      Antworten
  2. Maria

    Auch von mir ein „dankeschön“ für die Klaviernoten, passt perfekt, denn heute hat mein Sohn sowie seine Oma Geburtstag.

    Antworten
  3. Christine Gmerek

    Liebe Sandra,
    herzlichen Dank für den interessanten Artikel.
    Die Übetipps sind klasse. Und auf die verschiedenen Versionen freue ich mich und meine Schüler sicher auch.
    Dir alles Gute für 2018,
    viele Grüße
    Christine

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.