Die besten Etüden für Klavier-Anfänger – “Colours” (mit kostenlosen Noten)

** Werbung wegen Markennennung **

Heute stelle ich dir eine Etüde vor, die ich mit all meinen erwachsenen Klavieranfängern lerne. “Colours” heißt dieses kleine Klavierstück und es geht darin einerseits um die drei Hauptdreiklänge und andererseits um verschiedene Arten, diese auf dem Klavier zu spielen. Die Melodie in der rechten Hand ist ausgesprochen simpel, so dass der Fokus auf der Begleitung und ihren Varianten liegt. Perfekt für den Anfang am Klavier. Die Klaviernoten zum heutigen Blogartikel gibt es als kostenlosen Download im ZauberKlavier-Shop.

Die sehr leichte Etüde wird in meinem Anfängerwerk “Start Smart Vol. 1” zu finden sein, an dem ich seit einiger Zeit arbeite. Viele der Stücke aus “Start Smart” lassen sich variieren (veränderte Begleitung, veränderter Rhythmus, Dur statt Moll und umgekehrt) und transponieren (andere Tonart). Dadurch wird die Musik, ihre Bausteine und ihre Theorie besser begreifbar.

In “Colours” geht es – wie bereits erwähnt – um die Hauptdreiklänge auf der ersten, vierten und fünften Stufe der Tonleiter. Mit diesen Dreiklängen begleiten wir Melodien am Klavier. Dieses Thema, also Liedbegleitung, kann jedes Jahr um die Weihnachtszeit wunderbar erneut aufgegriffen werden. Meine Schüler spielen Weihnachtslieder mit immer wieder neuen Varianten dieser Akkorde, also Begleitmustern.

Harmonien bzw. Akkorde als Farben (Colours) zu beschreiben finde ich ausgesprochen treffend, denn mit ihnen wird eine Melodie koloriert, also eingefärbt. Und damit wird eine Melodie zu Musik.

Colours mit Grundstellungsdreiklängen

Die folgende Version der Etüde wird in “Start Smart” zu finden sein. Die rechte Hand spielt auf dem ersten Pulsschlag und die linke Hand setzt auf dem zweiten ein. So lassen sich die verschiedenen Lagen (Handpositionen) auf dem Klavier gut und ohne Stress finden. Wenn meine Schüler das Stück beherrschen, nehmen wir das Pedal dazu. Es wird zwischen dem ersten und zweiten Pulsschlag gewechselt, also unabhängig vom Anschlag. Sprich Ton rechts, Pedalwechsel, Ton links. Warum nicht gleichzeitig mit der rechten Hand? Weil es gut werden soll. 😉 Das ist ein Thema für einen eigenen Blogartikel…

Colours mit Dreiklaengen

Colours mit Basisbegleitmuster (auf 2. Pulsschlag)

An dem Stück “Colours” lernen meine Klavierschüler das Basisbegleitmuster (auch Powerchord genannt) kennen. Dieses Begleitmuster ist unverzichtbar für moderne Musik. Während Dreiklänge in tieferen Lagen oft dick und mulmig klingen, hört sich das Basisbegleitmuster überall auf dem Klavier toll an. Besonders schön klingt es mit Pedal.

Colours mit Basisbegleitmuster (auf 1. Pulsschlag)

Wenn das Basisbegleitmuster gemeistert wurde, verschieben wir es auf den ersten Pulsschlag. Hier ist die Kunst, auf dem vierten Pulsschlag nur die linke Hand loszulassen (um die Lage zu wechseln), nicht aber die Melodietöne. Die Melodie muss gebunden werden.

Colours mit Albertibass

Und hier noch eine Variante, die Grundstellungsdreiklänge auf dem Klavier zu spielen. Als Albertibass – DER Begleitung der Wiener Klassik. Du findest dieses Muster in fast jedem Klavierstück von Mozart.

Extratipp

Transponiere die Etüde in alle neuen Tonarten, um die jeweiligen Hauptdreiklänge kennenzulernen und zu üben.

Neuigkeiten aus meinem ZauberKlavier-Verlag

Seit gestern sind die Stücke aus meinem demnächst erscheinenden “Piano Moods – Herbstalbum” auf YouTube zu hören & zu sehen. Das Notenheft wird es ab Ende September im ZauberKlavier-Shop geben. Natürlich auch die PDF-Ausgabe & PDF-Einzelausgaben aller Stücke. Auch meine “Daydreams” soll im Herbst erscheinen. Diese elf mittelleichten Klavierstücke kommen ohne Oktavgriffe und schwierig zu greifende Akkorde aus. So lassen sich die Kompositionen auch mit kleineren Händen sehr angenehm spielen.

Ich freue mich so darüber, dass ich endlich wieder aufnehmen kann. Fast ein halbes Jahr habe ich auf ein Yamaha-Ersatzteil für meinen Flügel warten müssen…

Und nun wünsche ich Dir ein wunderschönes Wochenende! Ich bin gerade mit meinem Mann in Mülheim an der Mosel. Zum jährlichen Buchingerfasten.

Wie gefällt Dir die Etüde und freust du dich ebenso auf den kühleren Herbst wie ich? Den kostenlosen Download zum heutigen Blogartikel findest du in der Rubrik “kostenlose Klaviernoten” im ZauberKlavier-Shop.

Alles Liebe,

Eure Sandra

Anzeige
Zum Shop von ZauberKlavier

Ein Gedanke zu „Die besten Etüden für Klavier-Anfänger – “Colours” (mit kostenlosen Noten)

  1. Gerhard Jeske

    Einen klangvollen Gruß, verehrte Sandra, schickten Sie auch zu mir. Dafür danke ich Ihnen Herzlich. Freundliche Grüße sendet aus Hamburg. Gerhard Jeske

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.