Weihnachtslieder im 3er-Takt – Melodien begleiten für Anfänger (mit kostenlosen Klaviernoten)

** Werbung wegen Markennennung **

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür und in diesem Blogartikel zeige ich dir, wie du Weihnachtslieder wie „Süßer die Glocken nie klingen“, „Stille Nacht, heilige Nacht“, „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ und „Leise rieselt der Schnee“ ganz einfach und charmant begleitet kannst. Die Spielfigur eignet sich wunderbar für Anfänger, da sie auf beide Hände aufgeteilt wird. Dabei klingt dieses Begleitmuster alles andere als banal. Mit der Spielfigur kannst du eine Singstimme oder ein Melodieinstrument begleiten. Ebenso kann das Muster in einer vierhändigen Klavierversion zum Einsatz kommen. Der Secondospieler übernimmt dieses Muster und begleitet den Primospieler mit der Melodie. Wenn du ein wenig fortgeschrittener bist und die Liedmelodien selbst am Klavier spielen möchtest, kann die linke Hand die heute vorgestellte Spielfigur komplett übernehmen.

Wenn du das folgende Begleitmuster verstanden hast, brauchst du keine Noten. Du musst nur wissen, welche Harmonien bzw. Akkorde das Lied zur Begleitung braucht und wo die Harmoniewechsel sind. Ein Beispiel habe ich zum besseren Verständnis dennoch ausnotiert. Die findest die Partitur von „Süßer die Glocken nie klingen“ als kostenlosen Download in der Rubrik kostenlose Klavierstücke im ZauberKlavier-Shop. (shop.zauberklavier.de)

Begleitmuster und Hörbeispiele

Hier siehst du die ersten beiden Zeilen der ausnotierten Version von „Süßer die Glocken nie klingen“. Darunter findest du die Hörbeispiele von vier bekannten Weihnachtsliedern, die ganz zauberhaft mit dem heute vorgestellten Muster klingen. Alle Lieder beginnen mit zwei Takten Vorspiel und werden mit Pedal (fast immer taktweise gewechselt) gespielt.

Traditionell werden „Süßer die Glocken nie klingen“ und „Stille Nacht, heilige Nacht“ im 6/8-Takt notiert. Die Anfängerversionen sind aber in der Regel im 3/4-Takt zu finden.

Hörbeispiel „Süßer die Glocken nie klingen“

Süßer die Glocken nie klingen

Hörbeispiel „Stille Nacht, heilige Nacht“

Stille Nacht, heilige Nacht

Hörbeispiel „Schneeflöckchen, Weißröckchen“

Schneeflöckchen, Weißröckchen

Hörbeispiel „Leise rieselt der Schnee“

Leise rieselt der Schnee

Tastenbilder für die Spielfigur in C-Dur

Die Spielfigur für Anfänger & kleine Hände

Beide Hände sind in parallelen Füntonräumen platziert. Die linke Hand spielt die Quinte auf dem Grundton der Harmonie. Die rechte Hand beginnt mit dem Grundton der Harmonie und spielt zwei Tonschritte nach oben.

Die Spielfigur für fortgeschrittene Anfänger

Die linke Hand übernimmt die ersten drei Töne der Spielfigur. „Basisbegleitmuster“ nenne ich das, wenn die linke Hand den Grundton, die Quinte des Dreiklangs und den oktavierten Grundton spielt. Die beiden Töne der rechten Hand lasse ich mit dem 2. und 3. Finger spielen. So lassen sich die beiden Töne/Tasten auch gut greifen, wenn es sich um schwarze Tasten handelt.

Das Begleitmuster für die linke Hand allein

Möchtest du die Melodie in der rechten Hand selbst spielen, kannst du dich mit der heute vorgestellen Bassfigur begleiten. Hier beginnt die linke Hand erneut mit dem Basisbegleitmuster und greift im Anschluss mit dem 3. und 2. Finger über den Daumen. Sicher könnte man auch mit dem 2. und 1. Finger übergreifen, aber spätestens wenn schwarze Tasten im Spiel sind, sind zwei lange Finger bequemer.

Hier geht es direkt zum PDF von „Süßer die Glocken nie klingen“ im ZauberKlavier-Shop.

Bist du schon in Weihnachtsstimmung? Gibt es in deiner Familie Hausmusik? Und wie gefällt dir das Begleitmuster? Ich freue mich auf deine Rückmeldung in den Kommentaren.

Eure Sandra


Anzeige
Zum Shop von ZauberKlavier

2 Gedanken zu „Weihnachtslieder im 3er-Takt – Melodien begleiten für Anfänger (mit kostenlosen Klaviernoten)

  1. Gerhard Jeske

    Verehrte Sandra, Vielen Dank für diese Erinnerungen an die Kindheit. Ich wünsche Ihnen eine stabile Gesundheit in dieser gefährlichen Coronazeit. Es sendet zu Ihnen freundliche Grüße aus Hamburg, Gerhard Jeske

    Antworten
  2. Diana

    Liebe Sandra,

    Vielen Dank für diese tolle Idee. Die Weihnachtslieder klingen leicht, aber sind oft nicht so einfach zu spielen. Meistens fangen alle an mitzusingen und schon ist man raus.
    Es ist leichter nur diese Begleitfigur zu spielen und die Melodie wird gesungen.
    Zusätzlich bekommt der Schüler ein besseres Gefühl für die Harmonien und gleichzeitig kann das Transponieren geübt werden. Viele Möglichkeiten.
    Danke für das Teilen liebe Sandra.
    Alles Gute
    Diana Holm

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.