Schlagwort-Archive: Begleitung variieren

Kreativ Üben – „Kaminfeuer“ / Begleitung erleichtern (mit kostenlosen Klaviernoten)

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich euch im Dezember ein kleines Klavierstück mit dem Titel „Kaminfeuer“ vorgestellt habe, kommen heute einige Ideen, wie die Begleitung erleichtert und somit variiert werden kann. Wenn ihr den ersten Artikel verpasst habt und das Stück im Original kennenlernen wollt: *klick*

Die Begleitung zu erleichtern ist beim Lernen von Klavierstücken sehr klug und überaus sinnvoll. Vielleicht kann man das mit Tanzen lernen vergleichen. Erst der Grundschritt und nach und nach kommen die Figuren und Extras dazu. Macht es Sinn, eine kunstvolle Choreografie direkt von Beginn an im Original zu erlernen? Ein Profi wird damit wenig Probleme haben, denn ihm oder ihr sind die Elemente bereits bekannt und es muss nur die neue Kombination einstudiert werden. Ein Anfänger ohne abrufbares Repertoire dieser Bausteine wird völlig überfordert sein.

Auch Musikstücke bestehen aus Bausteinen. Je mehr davon bekannt sind und bereits geübt wurden (und damit als motorisches Repertoire zur Verfügung stehen), um so leichter ist es, ein Stück zu lernen. Und um so schneller geht das. Die Begleitung eines Klavierstückes zu erleichtern, sorgt anfangs für ein entspannteres und freudvolleres Lernen ohne Überforderung. Zu einem späteren Zeitpunkt des Übens bringt es ebenso viel Mehrwert, die Begleitung eines Stückes zu verändern, also zu variieren. Weiterlesen

Kreativ Begleiten – „Be Happy“ / Fokus auf Quinten (mit kostenlosen Klaviernoten)

© Piti Tan - Shutterstock.comHallo ihr Lieben,

für den heutigen Artikel habe ich euch ein kleines Stück komponiert und vierzehn Möglichkeiten zusammengestellt, wie man die Melodie begleiten kann. Dabei steht die Quinte im Mittelpunkt. Die Patterns (Bausteine) für die linke Hand sind nach Schwierigkeit geordnet und bis auf wenige Ausnahmen absolut anfängertauglich. Alle Versionen bekommt ihr ausnotiert als PDF-Sammlung am Ende des Artikels. Diese Stücke dürfen gern weitergegeben und im Klavierunterricht verwendet werden.

Das Variieren von Begleitungen ist in meinem Unterricht ein fester Bestandteil und meine Schüler geben mir immer wieder die Rückmeldung, dass sie viel Freude daran haben. Direkt im Unterricht lassen sich so in kurzer Zeit einige Erfolgserlebnisse produzieren und der Schüler geht sehr motiviert nach Hause. Werden die verschiedenen Versionen dann noch einmal geübt, lässt sich mit relativ geringem Aufwand viel Spielerfahrung sammeln und die Koordination beider Hände wird hervorragend trainiert. Die Begleit-Patterns sind zudem eine sehr nützliche Improvisationsgrundlage. Weiterlesen