Kreative Begleitungen mit Quinten

© Piti Tan - Shutterstock.comHallo ihr Lieben,

für den heutigen Artikel habe ich euch ein kleines Stück komponiert und vierzehn Möglichkeiten zusammengestellt, wie man die Melodie begleiten kann. Dabei steht die Quinte im Mittelpunkt. Die Patterns (Bausteine) für die linke Hand sind nach Schwierigkeit geordnet und bis auf wenige Ausnahmen absolut anfängertauglich. Alle Versionen bekommt ihr ausnotiert als PDF-Sammlung am Ende des Artikels. Diese Stücke dürfen gern weitergegeben und im Klavierunterricht verwendet werden.

Das Variieren von Begleitungen ist in meinem Unterricht ein fester Bestandteil und meine Schüler geben mir immer wieder die Rückmeldung, dass sie viel Freude daran haben. Direkt im Unterricht lassen sich so in kurzer Zeit einige Erfolgserlebnisse produzieren und der Schüler geht sehr motiviert nach Hause. Werden die verschiedenen Versionen dann noch einmal geübt, lässt sich mit relativ geringem Aufwand viel Spielerfahrung sammeln und die Koordination beider Hände wird hervorragend trainiert. Die Begleit-Patterns sind zudem eine sehr nützliche Improvisationsgrundlage.

Meine Schüler bekommen in der Regel nur die Originalkomposition mit nach Hause und nicht jede einzelne ausnotierte Variante. Wir besprechen & probieren die Begleit-Bausteine im Unterricht. Ziel ist es, die Patterns frei zu verwenden.

Hier hört und seht ihr „Be Happy“ in F-Dur. In einer zusätzlichen PDF-Datei am Ende des Artikel findet ihr die Komposition in sechs weiteren Tonarten. Solche kleinen Stücke eignen sich ganz fabelhaft, um ein Gefühl für die verschiedenen Tonarten und ihren Tonvorrat zu bekommen.

CD klein

Be Happy Original - Sandra Labsch     

Trenner blau

Quinte auf dem 1. Pulsschlag

In der Originalversion von „Be Happy“ spielt die linke Hand die Grundtöne der Harmonien in den einzelnen Takten. Diese lassen sich ganz einfach durch Quinten auf dem Grundton ersetzen. Im vierten Takt finden wir zwei verschiedene Harmonien (B-Dur & C-Dur), deshalb wird hier noch eine Quinte auf dem dritten Pulsschlag gespielt.
Quinte auf 1. Pulsschlag
CD klein

Be Happy Quinte auf 1 - Sandra Labsch     

Trenner blau

Quinte auf dem 1. und 3. Pulsschlag

Die Quinte auf dem ersten und dem dritten Pulsschlag gespielt bringt gleich ein bisschen mehr Bewegung in das Stück. Durch den synkopischen Rhythmus in der Melodie (Viertel-Halbe-Viertel) ergänzen sich die beiden Hände rhythmisch ganz wunderbar.
Quinte auf 1. und 3. PulsschlagCD klein

Be Happy Quinte auf 1 und 3 - Sandra Labsch     

Trenner blau

gebrochene Quinte auf dem 1. und 3. Pulsschlag

Die gebrochene Quinte auf dem ersten und dritten Pulsschlag wirkt melodischer als die zusammengefasste (bzw. geschlossene) Quinte der vorigen Variante. Im vierten Takt bleibt die linke Hand bei den Grundtönen.
gebrochene Quinte auf 1 und 3CD klein

Be Happy gebrochene Quinte auf 1 und 3 - Sandra Labsch     

Trenner blau

Quinte auf allen vier Pulsschlägen

Wird die Quinte auf allen vier Pulsschlägen angeschlagen, klingt das fast schon rockig. Die Melodie dabei im Legato zu spielen ist eine schöne Herausforderung.
Quinte auf 1 bis 4CD klein

Be Happy Quinte auf 1 bis 4 - Sandra Labsch     

Trenner blau

Quinte auf dem 1., 3. und 4. Pulsschlag

Diese Begleitung funktioniert bei „Be Happy“ besonders gut, da die rechte Hand durch den synkopischen Rhythmus auf dem zweiten Pulsschlag spielt. So wird auf allen vier Pulsschlägen gespielt und trotzdem klingt es durch die halben Noten in der rechten und der linken Hand interessant und abwechslungsreich.
Quinte auf 1., 3. und 4. PulsschlagCD klein

Be Happy Quinte auf 1 und 3 und 4 - Sandra Labsch     

Trenner blau

gebrochene Quinte in Vierteln

Diese Begleitung ist für die meisten Schüler leichter zu realisieren als die geschlossenen Quinten, denn die linke Hand kann hier gebunden werden. Ist die Hand schon groß genug, unbedingt die Oktaven ausprobieren. Meine Schüler lieben den vollen Klang.
gebrochene Quinte ViertelCD klein

Be Happy gebrochene Quinte in Vierteln - Sandra Labsch     

Be Happy gebrochene Oktave in Vierteln - Sandra Labsch     

Trenner blau

gebrochene Quinte in Achteln

Die gebrochene Quinte (oder Oktave) in Achteln ist eine rhythmische Herausforderung und klingt sehr cool.
gebrochene Quinte AchtelCD klein

Be Happy gebrochene Quinte in Achteln - Sandra Labsch     

Be Happy gebrochene Oktave in Achteln - Sandra Labsch     

Trenner blau

Quinte auf 1. und oktavierter Grundton auf 3. Pulsschlag

Diese Begleitung fordert einiges an Konzentration. Neben der Quinte auf dem ersten Pulsschlag wird auf dem dritten Pulsschlag der Grundton der Harmonie oktaviert angeschlagen. Das klingt mit Pedal besonders schön.
Quinte und oktavierter GrundtonCD klein

Be Happy Quinte und oktavierter Grundton - Sandra Labsch     

Trenner blau

Quinte als Synkope (Viertelnoten)

Für diese Begleitung habe ich den Rhythmus der Melodie verändert, denn Synkopen klingen nicht interessant, wenn sie in beiden Händen gleichzeitig gespielt werden. Beginnt die Melodie in den meisten Takten mit einer halben Note, ist diese Begleitung sehr gut geeignet. Wenn man den tiefen Ton in der linken Hand (Unterstimme) über den ganzen Takt festhält, gelingt es leichter, die Töne der Oberstimme leise anzuschlagen. Auch diese Begleitung würde ich mit Pedal spielen.
CD klein

Be Happy Quinte als Synkope (Viertelnoten) - Sandra Labsch     

Trenner blau

gebrochene Quinte auf 1. und 2. Pulsschlag

Noch ein Beispiel mit der rhythmisch veränderten Melodie und deutlich einfacher zu spielen. Für mich klingt die gebrochene Quinte auf dem ersten und zweiten Pulsschlag sehr verträumt.
Quinte auf 1 und 2CD klein

Be Happy gebrochene Quinte auf 1 und 2 - Sandra Labsch     

Trenner blau

gebrochene Quinte in Achteln auf 1. Pulsschlag

Eine Möglichkeit für die Melodie mit Originalrhythmus ist die gebrochene Quinte in Achteln auf dem ersten Pulsschlag. Trotz des relativ gemütlichen Tempos klingt diese Begleitung bewegter und gibt dem Stück einen heiteren Charakter.
Quinte Achtel auf 1CD klein

Be Happy gebrochene Quinte in Achteln auf 1 - Sandra Labsch     

Trenner blau

Quinte als Synkope (Achtelnoten)

Diese Begleitung ist definitiv nicht einfach. Der ein oder andere kennt dieses Begleitpattern sicher aus dem Soundtrack von Forrest Gump (youtube.com). Gleich zu Beginn des Stückes ist das synkopische Begleitmuster sehr gut zu erkennen.
CD klein

Be Happy Quinte als Synkope (Achtelnoten) - Sandra Labsch     

Trenner blau

PDF-Dateien zum Downloaden und Ausdrucken

Be_Happy_Blog_komplett (ZIP-Ordner)

einzeln: Be_Happy_Begleitungen_Quinte (PDF-13 Seiten)
einzeln: Be_Happy_Oktave_Bonus (PDF-2 Seiten)
einzeln: Be_Happy_in 7_Tonarten (PDF-7 Seiten)

Mehr Begleitideen-Sammlungen für Anfänger findet ihr beispielsweise in den Artikeln: „Es geht ein dunkle Wolk herein“ (hier wird mit den Tönen des Grundstellungsdreiklangs begleitet) und eine Übersicht über leichte Begleitmuster (Bassfiguren) gibt es in diesem Artikel  „Melodien leicht begleiten / Lead Sheet-Spiel für Anfänger„.

Ich wünsche euch viel Freude beim Ausprobieren,

Eure Sandra

Wenn euch die Begleitideen gefallen, findet ihr in meinem neuen Heft „Be Happy!“ einige passenden Stücke dazu.
Cover_Be_Happy_kleiner

innerhalb Deutschlands versandkostenfrei unter shop.zauberklavier.de
oder bei Amazon (zuzüglich 3 Euro Porto)

 


Anzeige
Zum Shop von ZauberKlavier

5 Gedanken zu „Kreative Begleitungen mit Quinten

  1. Ines

    Liebe Sandra,

    danke für die ‚Be happy‘ Begleitvariationen! Das ist super für die letzten Stunden vor den Ferien; gleich nächste Woche wird sich eine meiner erschöpften Schülerinnen sehr darüber freuen… sie ist gerade durch den ‚Tanz des Medizinmannes‘ (aus. Jenö Takács ‚Von fremden Ländern und Menschen‘) in einen Improvisier-Rausch geraten… mal sehen, wie es weitergeht! 🙂

    Liebe Grüße,
    Ines 🙂

    Antworten
  2. Ulli der Späteinsteiger

    Hallo Sandra,
    vor einigen Wochen bin ich auf Ihre WEB-Seite gestoßen und muss einfach sagen, ich bin begeistert.

    Wenn man die Seiten Ihres Blog so durcharbeitet (Hinweise und Beispiele), merkt man, das Diese von Ihnen mit so viel Liebe, Hingabe und Arbeit erarbeitet wurden. Ich meine nicht nur für diese Seiten, sondern grundsätzlich.

    Ich gehöre nun schon zum älteren Semester und habe vor einiger Zeit mit dem Klavierspielen begonnen. Vieles, was ich bis jetzt nie begriffen hatte, habe ich hier nun gefunden, von Ihnen verständlich erklärt. Es stimmen die Reihenfolge und die Zusammenhänge. Einfach Klasse!!!

    In die Einzelheiten will ich gar nicht gehen, da würde der Platz nicht reichen

    Herzliche Grüsse

    Antworten
    1. Sandra Beitragsautor

      Lieber Ulli,

      ich danke Ihnen ganz herzlich für Ihre Worte und freue mich wirklich sehr über das Lob!
      Kommentare wie diese motivieren mich sehr, weiterzumachen.

      Viele Grüße aus Mannheim,
      Sandra

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.