Stück der Woche #5 – „Busy Fingers“ von Martha Mier

neu Martha Mier Busy FingersHallo Ihr Lieben,

die 23. Kalenderwoche des Jahres 2016 neigt sich dem Ende zu und dies ist erst mein zweiter Stück der Woche-Artikel in diesem Jahr. Irgendetwas stimmt hier nicht. Aber ihr seht, ich habe meine Idee vom Stück der Woche noch nicht aufgegeben.

Die Vorteile dieser Artikel-Serie liegen auf der Hand. Ich habe einen Grund, meine riesige Notensammlung ein wenig genauer unter die Lupe zu nehmen und für euch besonders schöne Stücke auszuwählen. Meine Schüler oder ich selbst werden diese dann einspielen.

Das heutige Stücke „Busy Fingers“ von Martha Mier hat meine Schülerin Julia Holst eingespielt. Julia ist gerade 13 Jahre alt geworden und eine vielseitig interessierte und sehr reizende junge Dame. Ein großes Dankeschön an Julia für diese tolle Aufnahme. Demnächst werde ich ihren selbstkomponierten Boogie vorstellen.

Busy Fingers - gespielt von Julia Holst     

„Busy Fingers“ wird als Late Elementary eingestuft und ist somit für fortgeschrittene Anfänger geeignet. Das zweiseitige Stücke steht in C-Dur und hat einen recht kleinen Tonumfang (kleines g bis C“). Zusätzliche Vorzeichen bringen ein wenig Abwechslung ins Notenlesen. Staccato und Legato wechseln sich ab und auch die wechselnden Lautstärken mezzopiano, mezzoforte & forte sorgen für Variation. Ein rundum gelungenes Stück. Julia hatte sehr viel Freude daran.

Martha Mier’s Favorite Solos ist in drei Bänden bei Alfred Music erschienen. Die heute vorstellte Komposition findet ihr im zweiten Band. Der Originalpreis beträgt 6,99 $ für den ersten und 6,95 $ für den zweiten und dritten Band dieser Serie. Im Set kosten alle drei Hefte 15 Dollar (sheetmusiplus.com). In Deutschland sind die Hefte beispielsweise bei alle-noten.de für 8,95 Euro pro Heft erhältlich.

Eure Sandra

Anzeige
Zum Shop von ZauberKlavier

2 Gedanken zu „Stück der Woche #5 – „Busy Fingers“ von Martha Mier

  1. Jansen Christine

    Liebe Sandra,
    vielen Dank für die immer interessanten Anregungen.
    Deine Schülerin Julia spielt das Stück sehr schön!
    Ich freue mich besonders auf ihren Boogie.
    Mit herzlichen Grüssen, Christine.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.