Pam Wedgwood „Up-Grade!“ & „More Up-Grade!“ mit Hörbeispielen #1

© Scan - Sandra LabschHallo ihr Lieben,

durch meinen Artikel über die Musikmesse in Frankfurt habe ich mich wieder an Pamela Wegdwood erinnert. Die britische Musikerin & Pädagogin wurde 1947 geboren und ihre Kompositionen werden bei Faber Music, einem 1965 gegründeten britischen Verlag, publiziert. Auf der Homepage des Verlages findet sich eine kleine Biographie, die ich euch hier verlinke. Interessant ist, dass die Britin Klavier, Horn, Cello und Komposition studiert hat. Bemerkenswert!

Heute möchte ich euch die Hefte „Up-Grade!“ und „More Up-Grade!“ vorstellen. Und zwar die beiden leichtesten Hefte Grade 0-1. Die Briten unterscheiden acht Schwierigkeitsgrade, die jeweils mit einem Examen abschliessen (können). Nach Abschluss des achten Grades sollte man technisch und musikalisch für ein Musikstudium bereit sein.

Diese Einteilung der Schwierigkeitsgrade macht es sehr leicht, passende Hefte für die eigenen Schüler zu finden. Ich werde mich in Zukunft noch ein wenig genauer in dem britischen Notenshop musicroom.com umschauen, wo es für Musiklehrer nach Anmeldung noch einmal 10 Prozent Rabatt auf den Einkaufspreis gibt. Ab einem Bestellwert von 25 £ wird kostenlos nach Deutschland verschickt.

Up-Grade! (Grades 0-1)  wurde 1997 publiziert und enthält 21 Stücke, die jeweils auf genau einer Seite Platz finden. Zwei Jahre später erschien More Up-Grade! (Grades 0-1). In diesem Heft befinden sich 17 Stücke auf ebenfalls 21 Notenseiten, mehrere Stücke sind zweiseitig.

Beide Hefte sind in Deutschland für je 15,95 Euro zu bekommen. In Großbritannien allerdings zahlt man nur 7,50 £ pro Heft  (Up-Grade!More Up-Grade!) Das sind derzeit ca. 9 Euro. Sprich, mit dem Educator’s discount zahle ich als Klavierlehrer ziemlich genau die Hälfte, wenn ich die Hefte direkt in UK beziehe. Und ihr könnt mir glauben, das werde ich tun! Wann hat sich eigentlich im Ausland der Gedanke etabliert, dass alle Deutschen reich sind und wir liebend gern immer das Doppelte bezahlen? Mich macht das echt wütend!

Die britischen Cover unterscheiden sich von der internationalen Ausgabe (welche ich besitze und eingescannt habe), aber wen das nicht stört – der Inhalt ist identisch.

Ich finde die Stücke beider Hefte gleichermassen interessant für Kinder und erwachsene Anfänger und es wird höchste Zeit, dass ich die Stücke mit meinen Schülern ausprobiere. Besonders für ältere Anfänger wären die Kompositionen von Pam Wedgwood eine pedalfreie Alternative. Momentan unterrichte ich hauptsächlich harmonische (mit Pedal zu spielende) Stücke wie beispielsweise die Titel aus „Easy Pop“ von Daniel Hellbach.

Fingersätze sind notiert, aber für meinen Geschmack hätten es ein paar mehr sein können bzw. müssen. Bei einigen Lagenwechseln ist leider nicht ganz klar, wie es weitergeht. Die Stücke sind abwechslungsreich und logisch komponiert. Pam Wedgswoods Ideen finde ich sehr inspirierend. Stücke ohne Pedal komponiere ich sehr selten und hier gibt es eine Fülle an tollen Einfällen! Schon aus diesem Grund bin ich sehr froh, endlich wieder in die Hefte geschaut zu haben und spreche eine uneingeschränkte Empfehlung aus! 🙂

 

© Scan - Sandra Labsch
Hörbeispiele:

Hocus Pocus - Pam Wedgwood     

O'Reilly's Whistle - Pam Wedgwood     

Minnie Mouse Hits Town! - Pam Wedgwood     

U.F.O. - Pam Wedgwood     

Running Free - Pam Wedgwood     





© Scan - Sandra Labsch
Hörbeispiele:

A Peaceful Moment - Pam Wedgwood     

Robin Hood - Pam Wedgwood     

Temple of Doom - Pam Wedgwood     

The Little Blind Donkey - Pam Wedgwood     

Tubbies on Parade - Pam Wedgwood     



Zum Schluss möchte ich euch noch einen Überblick über die Klavier-Publikationen von Pam Wedgwood geben. Ich bin nicht sicher, ob die Liste vollständig ist, denn die Suche auf bei Faber Music ist leider suboptimal, die Seite unübersichtlich und die Titel ähneln sich stark. Pam Wedgwoods Stücke gibt es zudem für einige Instrumente. Mittlerweile gibt es manche Hefte wahlweise mit oder ohne CD zu kaufen.

© Scan - Sandra LabschUp-Grade! Grades 0-1
Up-Grade! Grades 2-3
Up-Grade! Grades 3-4
Up-Grade! Grades 4-5

Up-Grade! Pop Grades 0-1
Up-Grade! Pop Grades 1-2
Up-Grade! Pop Grades 2-3
Up-Grade! Pop Grades 3-4

Up-Grade! Christmas Grades 0-1
Up-Grade! Christmas Grades 1-2

 

© Scan - Sandra LabschUp-Grade! Jazz Grades 1-2
Up-Grade! Jazz Grades 2-3
Up-Grade! Jazz Grades 3-4

Up-Grade! Duets Grades 0-1

More Up-Grade! Grades 0-1
More Up-Grade! Grades 1-2
More Up-Grade! Grades 2-3

Piano for Fun“ Elementary Collection
enthält 36 Stücke aus Up-Grade!


© Scan -Sandra LabschAfter Hours Book 1 Grades 3-5
After Hours Book 2 Grades 4-6
After Hours Book 3 Grades 5-6
After Hours Book 4 Grades 6-8
After Hours Christmas Grades 4-6
After Hours Piano Duet Grades 4-6

After Hours Jazz Book 1 Grades 3-5
After Hours Jazz Book 2 Grades 4-6
After Hours Jazz Book 3 Grades 4-6
After Hours Jazz Christmas Grade 6




© Scan -Sandra LabschReally Easy Jazzin‘ About
Really Easy Jazzin‘ About Studies

Easy Jazzin‘ About
Easy Jazzin‘ About Standarts
Easy Jazzin‘ About Piano Duet

Jazzin‘ About
More Jazzin‘ About
Jazzin‘ About Standarts
Jazzin‘ About Styles
Christmas Jazzin‘ About
Jazzin‘ About Piano Duet
Christmas Jazzin‘ About Piano Duet

© Scan - Sandra LabschIt’s never too late to play Piano
Es ist nie zu spät Klavier zu Lernen deutsche Ausgabe
It’s never too late to play Pam Wedgwood
It’s never too late to play Showtunes
It’s never too late to play Blues, Rags And Boogies
It’s never too late to play Christmas
It’s never too late to play Jazz
It’s never too late to play Classics
It’s never too late to play Rock ’n‘ Roll

Weitere Publikationen:
Pam Wedgwood’s Piano Basics 1
Pam Wedgwood’s Piano Basics 2
Pam Wedgwood’s Piano Basics Workouts

Eure Sandra

Anzeige
Zum Shop von ZauberKlavier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.