Hefte für Anfänger von Nicolai Podgornov (mit Hörbeispielen)

Graded Pieces Vor einigen Wochen hatte ich die Idee, Stücke aus den „Romantic Piano Album“ – Heften von Nicolai Podgornov aufzunehmen. Dabei habe ich völlig unterschätzt, dass mein Vorhaben einiges an Vorbereitung in Anspruch nimmt und auch das Aufnehmen nicht wenig Zeit kostet. Gut investierte Zeit, denn ich habe die Kompositionen von Nicolai Podgornov auf diesem Wege sehr zu schätzen gelernt.

Aus diesem Grund habe ich mich noch einmal mit leichteren Stücken des Komponisten beschäftigt. Drei Hefte mit solchen Stücken besitze ich. „Nicolai Podgornov’s Piano Album„, welches ich vor über einem Jahr in diesem Artikel vorgestellt habe,
Graded Pieces for Piano Vol. 1„. und „The Seasons – Die Jahreszeiten„. Der Verlag (Universal Edition) bewertet die Hefte mit folgendem Schwierigkeitsgrad (1 = sehr leicht – 5 = sehr schwer):

  • „Nicolai Podgornov’s Piano Album“: 1-3
  • „Graded Pieces for Piano Vol. 1“: 1-2
  • „The Seasons – Die Jahreszeiten“: 2-3

Das 2012 erschienene Heft „Seasons – Die Jahreszeiten“ würde ich allerdings nicht mehr unter leicht einordnen, auch wenn es im Heft notiert ist („12 leichte bis mittelschwere Stücke„). Diese Stücke werde ich Euch in einem anderen Artikel vorstellen – zusammen mit den „Graded Piano Pieces Vol. 2“, die ebenfalls mit dem Schwierigkeitsgrad 2-3 bewertet wurden.

Aus dem „Piano Album“ und dem ersten Teil der „Graded Piano Pieces“ habe ich jeweils acht Stücke ausgewählt und aufgenommen. Ich hoffe, mir ist ein guter Querschnitt gelungen. 🙂

Piano Album

Die ersten Schneegloecken - Sandra Labsch     

Matrjoschka - Sandra Labsch     

Das lustige Eselchen - Sandra Labsch     

Das Tigerjunge - Sandra Labsch     

Die kleine Dampflokomotive - Sandra Labsch     

Soldatenmarsch - Sandra Labsch     

Echo - Sandra Labsch     

Der Schneemann - Sandra Labsch     



Graded Pieces
Zwei kleine Praeludien Nr 1 - Sandra Labsch     

Zwei kleine Praeludien Nr 2 - Sandra Labsch     

Baerentanz - Sandra Labsch     

Flohtanz - Sandra Labsch     

Beim Einschlafen - Sandra Labsch     

Boston Waltz - Sandra Labsch     

Pedal! - Sandra Labsch     

Valse du Carrousel - Sandra Labsch     

Die Grafik zeigt übrigens das Heft in einer älteren Auflage. Mittlerweile ist es pink (siehe Artikelbild). Erschienen ist „Nicolai Podgornov’s Graded Pieces for Piano Vol. 1“ im Jahr 2009 und kurz danach werde ich es mir wohl gekauft haben. Die Serie war von Anfang an auf drei Hefte ausgelegt, Vol. 2 und 3 sind 2010 erschienen. Das erste Heft mit leichten Stücken bietet 38 Stücke auf 50 Seiten zu einem Preis von 14,95 Euro.

Die Stücke von Nicolai Podgornov sind gut – ohne Ausnahme. Er hat ein Händchen für schöne Melodien und gute (aber selten überraschende) Harmoniefolgen. Die Form der Stücke ist klassisch und durchweg stimmig. Als modernes „Album für die Jugend“ wird „Graded Pieces for Piano Vol. 1“ auf der Homepage des Verlages beschrieben. Ich störe mich ein wenig an dem Begriff „modern“, denn Nicolai Podgornov komponiert sehr klassisch. Die Stücke sind allesamt ein oder zwei Seiten lang und wie gewohnt mit Fingersätzen und Pedaleintragungen herausgegeben.

„Graded Pieces for Piano“ ist definitiv besser für Erwachsene Anfänger geeignet als das „Piano Album“. In meinem Artikel über dieses Heft schrieb ich, dass meine Erwachsenen keine Stücke mit kindlichen Titeln spielen wollen, noch mögen sie Kompositionen mit viel Staccato. Viele bevorzugen Stücke mit Pedal. Das sind auch die Gründe, warum die Hefte von Nicolai Podgornov in meinem Unterricht selten zum Einsatz gekommen sind.

Die Zielgruppe sind meiner Meinung nach fleißige und motivierte Schüler mit ausgeprägtem Hang zur klassischen Musik und viel Sinn fürs Detail. Diese Klavierspieler werden viel Freude an den Kompositionen von Nicolai Podgornov haben, denn die Stücke müssen gut und sehr genau gespielt werden. Dazu braucht es Zeit und viel Motivation. Das kann nicht jeder Lernende leisten.

Bis zum nächsten Artikel,

Eure Sandra

demnächst:


SeasonsGraded Pieces 2


Anzeige
Zum Shop von ZauberKlavier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.