Noten im Ausland bestellen

© Khvost - shutterstockHabt ihr euch auch schon einmal überlegt, Noten im Ausland zu bestellen? Ich möchte euch heute zwei Shops vorstellen, mit denen ich  sehr gute Erfahrungen gemacht habe und die ich gern weiterempfehle. Zusätzlich gibt es noch Tipps, was bezüglich Zoll und Steuern zu beachten ist.

Fünf Jahre ist es her, seitdem ich zum ersten Mal bei sheetmusicplus.com in den USA bestellt habe. Ich weiß nicht mehr, wie ich den Shop entdeckt habe. Unweit der dänischen Steilküste investierte mein Bruder Geld in Aktien und ich – in Klavierschulen. Es war Sommer, es war heiß und beim Surfen im Internet bin ich über den Sale gestolpert, und konnte nicht widerstehen, direkt aus dem Urlaub zu bestellen.

Meine Empfehlung für Notenbestellung in den USA: Der US-amerikanische Shop sheetmusicplus.com wirbt damit, die weltweit größte Auswahl an Noten zu haben. Jeden Sommer (auch derzeit) gibt es bei SMP (SheetMusicPlus) einen Sale, bei dem viele Klavierschulen und andere pädagogische Hefte um 20 Prozent reduziert sind. (Klickt auf das Banner unten.) Die restlichen elf Monate im Jahr kann man bei immer wechselnden Verlagen oder Themen sparen. Bei den ohnehin schon niedrigen amerikanischen Notenpreisen macht es so noch mehr Spaß, Neues zu entdecken.

Piano Method Sale

Ich habe im Shop eine ellenlange Wunschliste („save for later“) und komme sehr gut mit der Navigation der Seite zurecht. Im Gegensatz zu den deutschen Shops kann ich mir hier nur die Piano Solo Noten anzeigen lassen. (In den deutschen Shops wird immer alles angezeigt, wo Klavier dabei ist: Kammermusik, Gesang etc.).

Darüber hinaus gibt es bei sheetmusicplus.com eine Menge Möglichkeiten der Sortierung. Piano Method (Hefte mit pädagogischem Zweck & Klavierschulen) und Easy Piano (ganz leichte Stücke mit größeren Noten & Fingersätzen) sind sicher besonders hilfreich für Klavierlehrer.

Ganz besonders interessant finde ich die Ordnung der Hefte nach Schwierigkeit (Levels). SheetMusicPlus hat ein eigenes System, die Schwierigkeit von Stücken und Heften zu bewerten. Hier gibt es die Übersicht zu der Einteilung der SMP-Levels. Meiner Meinung nach brauchen wir in Deutschland auch dringend solch ein logisches & verlässliches System.

Tipps für Musiklehrer: Musiklehrer erhalten bei SMP einen Rabatt von 8 Prozent, der als Gutschrift dem Konto hinterlegt wird. Erreicht der gesammelte Bonus 20 Dollar, erhält man automatisch ein „Gift Certificate“, also einen Gutscheincode. Bei der nächsten Bestellung gebe ich die Nummer dann ein (siehe Bild unten) und der Rabatt wird von Rechnungsbetrag abgezogen. „Easy Rebates“ nennt sich dieses Bonussystem und wenn ihr euch dafür anmelden wollt, könnt ihr dies gern über diesen Link. Dann erhalte ich eine kleine Empfehlungsgutschrift.

Gift Certificate

Tipps zu Zoll & Einfuhrumsatzsteuer: Beim Bestellen sollte man aufpassen, dass das der Rechnungsbetrag (inklusive Porto) umgerechnet unter 150 Euro bleibt. So zahlt man keine Zollgebühren, nur die Einfuhrumsatzsteuer, die bei Büchern den reduzierten Satz von sieben Prozent beträgt. Auf meinem Zollamt wird die Einfuhrumsatzsteuer wegen Geringfügigkeit nicht berechnet, wenn der Betrag unter 5 Euro bleibt.

EDIT: Auf Bücher werden generell keine Zollgebühren erhoben. man zahlt also nur 7 % Einfuhrumsatzsteuer auf den Rechnungsbetrag (inklusive Porto). Nachzulesen auf www.zoll.de (13.10.2015)

Tipps zu den Versandkosten: Mein Warenkorb ist derzeit mit 30 Heften gefüllt. Beim Check Out achte ich immer darauf, dass ich noch einmal überprüfe, welche Versandmethode eingestellt ist. Dies geht mit Klick auf „Back to Shipping„.

Shipping 2Ich wähle grundsätzlich Budget Air & Group my items as few shipments as possible. Bei jedem Heft steht im Warenkorb, in welcher Zeit es bereit für den Versand ist. Das kann innerhalb von 24 Stunden so weit sein, nach 3-5 Arbeitstagen oder auch erst nach 1-2 oder 2-3 Wochen. Die Bestellung wird in der Regel dann verschickt, wenn alle Hefte komplett sind. Gibt es mit Heften Lieferschwierigkeiten, werden sie normalerweise portofrei nachgeliefert. Diese Umschläge landen dann sehr wahrscheinlich nicht beim Zoll, sondern kommen mit der Tagespost.

Shipping Preise neu14,95 $ Porto für 30 Hefte! Wirklich günstig. Der Aufpreis für Standart Air lohnt sich meiner Meinung nach nicht. Denn man muss ja damit rechnen, dass das Paket beim zuständigen Zollamt landet. Und wie lange es da liegt, bevor man über das Eintreffen der Sendung informieren wird, hat man nicht in der Hand.

Nun gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder holt man die Sendung persönlich beim Zollamt ab oder man bittet (in Mannheim geht das auch per Mail) um Postverzollung. Damit erlaubt man dem Zollamt, das Paket zu öffnen und den eventuell zu zahlenden Betrag festzulegen, den dann der DHL-Bote bei der Zustellung eingezieht.

Tipps für die Postverzollung: Für die Postverzollung wird die Bestellbestätigung bzw. die Rechnung erbeten. Weist das Zollamt darauf hin, dass die Rechnung am Paket befestigt ist und sie bitte diesen Rechnungsbetrag nehmen sollen. Manchmal werden ja aber nicht alle Hefte auf einmal geliefert und ihr wollt ja nur Einfuhrumsatzsteuer für die Hefte zahlen, die im Paket sind. Wer die Rechnung braucht (für das Finanzamt beispielsweise) sollte das Zollamt auch darauf hinweisen. Sonst wird diese vielleicht noch auf dem Zollamt abgeheftet Und ihr habt nur Rennerei.

Mir ist es schon einmal passiert, dass die Mitarbeiter beim Zoll 19 Prozent Einfuhrumsatzsteuer berechnen wollten, weil die bestellten Hefte mit CD waren. Natürlich ist das nicht korrekt. Die Noten sind schließlich das Produkt und die CD nur Beilage. Auch hier gelten 7 Prozent Steuer.

Meine Empfehlung für Notenbestellung in Großbritannien: Seit letztem Jahr bestelle ich auch regelmäßig bei musicroom.com.

Das Vereinigte Königreich ist Mitglied der Europäischen Gemeinschaft, daher braucht man sich bei einer Bestellung keine Gedanken um Zoll und Einfuhrumsatzsteuer zu machen.

Interessant ist, dass es ebenfalls eine deutsche Seite von musicroom gibt. Dort zahlt man die deutschen Preise der ausländischen Noten und genau das möchte ich ja vermeiden, wenn ich im Ausland bestelle. Ich bin gespannt, wie lange noch die Möglichkeit besteht, mit deutschem Wohnsitz bei musicroom.com in Großbritanien zu ordern. Vielleicht müssen wir irgendwann die deutsche Seite benutzen. Achtet auf folgende Einstellung:

musicroom Sprache

Auch musicroom.com gewährt Musiklehrern einen Discount. Hier sind es 10 Prozent bei Bestellungen ab 25 £, die direkt vom Rechnungsbetrag abgezogen werden. Hier könnt ihr euch dafür anmelden.

Bestellungen über 25 £ werden portofrei verschickt. Bis zu zwei Wochen muss man allerdings auf die Bestellung warten. Auch bei musicroom kann es einige Tage dauern, bevor die Noten verschickt werden, es ist eben nicht alles immer vorrätig. Bestellungen über 99 £ kann man sich portofrei via UPS schicken lassen. Das dauert dann nur 1-2 Tage.

 

Eure Sandra

Anzeige
Zum Shop von ZauberKlavier

9 Gedanken zu „Noten im Ausland bestellen

  1. Christine

    Hallo liebe Sandra,

    da hast du wieder sehr wertvolle Tipps gepostet, ganz herzlichen Dank für deinen unermüdlichen und fleissigen Einsatz!

    Liebe Grüsse, Christine.

    Antworten
  2. Katja

    Liebe Sandra,

    ich sitze schon seit 2 Wochen über meiner Bestellung bei SMP (durch dich initiiert, in Polen und Frankreich hatte ich auch schon mal bestellt, in GB und USA noch nicht) und hätte dich fast angemailt wegen Tipps zum Bestellvorgang, da kommt der Blogbeitrag hier gerade richtig. Ich habe eine Menge interessanter Hefte entdeckt und bin echt erstaunt das die doch wesentlich günstiger sind als wenn ich sie hier in Deutschland bestelle, allerdings habe ich auch schon so manches Heft sehr günstig im deutschen Buchhandel (auch aus dem Ausland) bestellt, da aber auch mit einigen Wochen (bis zu 6-8 Wochen) Lieferzeit. Vielen Dank für die ausführlichen Tipps. Jetzt habe ich nur noch die Qual der Wahl. Bin sehr gespannt auf meine, auch nicht kleine, Lieferung.

    Eine gute Woche wünscht Katja.

    Antworten
  3. Sandra Beitragsautor

    Vielen lieben Dank für Eure Kommentare! Ich freue mich sehr, wenn der ein oder andere Tipp hilfreich ist.

    Magst Du verraten, wo Du in Frankreich und Polen bestellt hast, Katja?

    Viele Grüße,
    Sandra

    Antworten
    1. Katja

      Hallo Sandra, wo ich in Frankreich bestellt habe weiß ich nicht mehr (das war 1996) aber ich glaube doch direkt bei einem Verlag und nicht in einem Onlineshop, weil ich dringend was von Leo Brower (Gitarrennoten) brauchte (alles leider wahnsinnig teuer) und in Polen habe ich beim Euterpeverlag bestellt, ein kleiner feiner Verlag mit unter anderem sehr guten Noten für Gitarre und auch Klavier, bei den Preisen bin ich aber in mancher Hinsicht in Ohnmacht gefallen (eine gut gemachte Gitarrenschule kann ich auch für 30 € keinem Schüler zumuten, bei den Spielheften, egal ob Gitarre o. Klavier sieht es nicht ganz so dramatisch aus), man bekommt allerdings optisch, haptisch u. inhaltlich sehr hochwertige Notenhefte (Layout, Fingersätze, Cover, Illustration). Ich bin schon am überlegen ob ich nicht selber nach Polen fahren sollte und dort vor Ort mir Noten besorge (ist eventuell preisgünstiger), so weit ist das hier von mir nicht.

      Viele Grüße Katja

      Antworten
  4. Susanne

    Wieder ein toller Artikel – danke!
    Bei SMP habe ich auch schon oft bestellt – aber ich wohne auch gerade mal 5 km entfernt! Leider haben sie jedoch keinen Laden, wo man selbst hingehen koennte. -Besonders mag ich beim online-shop jedoch, dass man bei den meisten Heften auch ein paar Seiten anschauen kann.
    Sonst bestelle ich noch viel bei amazon.com. Ich habe eine prime membership (lohnt sich bei meinem grossen Bestellumfang), und damit sind alles Sendungen ‚portofrei‘ und kommen sehr schnell. Natuerlich ist die Auswahl nicht so gross wie bei SMP, doch was sie haben ist oft noch guenstiger als bei SMP. Wenn man nur ein Heft kauft ist auch der Vesand nach Deutschland von amazon.com guenstiger als SMP, doch amazon.com berechnet den Versand pro Heft, und bei mehreren Heften ist SMP dann wieder guenstiger. Manchmal habe ich auch – besonders bei vergriffenen Titeln/Editionen – Glueck bei ebay.com…

    Antworten
    1. Sandra Beitragsautor

      Vielen Dank, Susanne!

      Wie konnte ich das nur vergessen? Natürlich – es ist toll, dass man in die Hefte schauen kann!

      Bei Amazon.de ist SMP auch als Verkäufer gelistet. Ich versuche aber, Amazon weitestgehend zu meiden. Nur, wenn es sich nicht umgehen lässt bestelle ich da. Es ist nicht gut, sich ein Monopol zu schaffen… 😉

      Viele liebe Grüße,
      Sandra

      Antworten
  5. Ronald Poelman

    Hallo Sandra,

    gerade habe ich mich bei SheetMusicPlus angemeldet, gestaunt, wie geschmeidig das alles lief, und dann……….. deinen Artikel gefunden :- )

    Vielleicht hängt es in der Luft, über die Grenzen zu schauen – weil doch inzwischen vielen KollegInnen die Übersichtlichkeit beim Bestellen am Wichtigsten ist, manchmal noch mehr als der Preis – ja, und die Einteilung nach „pianosolo“ und Schwierigkeitsgrad ist bei SMP gegeben, im Gegensatz (leider) zu vielen deutschen Händlern.

    Danke also sehr für deine Informationen. Es war diesmal sehr viel, und doch keine Silbe ZU viel – die Details (Zoll usw.) sind ja wichtig, manchmal ausschlaggebend bei diesem Thema. Nochmal herzlichen Dank, dass du die Ergebnisse deiner Recherchen mit uns teilst!
    Ronald

    Antworten
  6. Sandra Beitragsautor

    Vielen Dank für Dein Lob, Ronald!

    Ich bin furchtbar neugierig, was Du Dir bestellst. 😉 Vielleicht verrätst Du es ja bei Gelegenheit.

    Bis bald und ein schönes Wochenende,
    Sandra

    Antworten
    1. Ronald Poelman

      Hallo Sandra, was ich bestellt habe?
      Zwei Sachen für zwei Klaviere 8-händig. Ich spiele mit drei Kolleginnen im Pianistenquartett Tastissimo und wir suchen laufend Originalliteratur für diese Besetzung. (Trailer bei Facebook).Klavierspielen ist nämlich schön, aber Klavierspielen zu viert schlägt alles 😉 Ich bin gespannt, was da kommen wird, ein kleines Risiko ist immer dabei, gerade bei den besonders originellen Sachen, die man nicht auf YouTube findet. Manchmal klingt das Zeugs kein bisschen, das ist auch schon mal vorgekommen. Nur, der Spass am NotenShopping nimmt mich immer wieder gefangen. Aber wen sage ich das….?
      Herzliche Grüße,
      Ronald

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.