Archiv der Kategorie: Fortbildungen und Seminare

EPTA-Seminar 2014 in Fulda #2 – Sandra

Heute möchte ich Euch über den zweiten Tag des EPTA-Seminares in Fulda berichten. Viele Vor- und Beiträge warteten auf uns und los ging es mit „Frühsport“ der ganz besonderen Art.

© Maksim Luhouski - Dreamstime.comDer Samstag startete mit dem 45-minütigen Bewegungskurs „Übungen für Körper und Geist, um Beweglichkeit, Durchlässigkeit und Wachheit für das Musizieren vorzubereiten„. Zum ersten Mal seit langem hatte ich wieder das Gefühl, mich ganz auf mich konzentrieren zu können. Die Weite des Saal war toll, die morgendliche Stimmung hat mich verzaubert und ich konnte meinen Körper direkt spüren. Mit geschlossenen Augen konnte ich den Sonnenschein fühlen und alles wurde ganz schnell warm. Mich auf diese Weise wahrzunehmen hat mir gefehlt – schon länger. Ich weiß noch nicht, wie es in diese Richtung weitergeht, aber es sollte weitergehen! Denn es hat gut getan. Vielen Dank an die Kursleiterin Petra Bleser für diese schöne Erfahrung! Weiterlesen

EPTA-Seminar 2014 in Fulda #1 – Sandra

© Sandra LabschHeute am frühen Nachmittag sind Carina und ich in Fulda angekommen. Bis einschließlich Sonntag findet hier in der Barockstadt das EPTA-Seminar „Aller Anfang ist…“ statt.

Der erste Tag der Tagung ist vorüber und ich habe nach nur vier Vorträgen das Gefühl, meine Gedanken kaum noch sortieren zu können. Also gibt es eine Spätschicht und ein witziges Vorhaben, denn Carina und ich schreiben parallel über unsere Eindrücke des heutigen Tages. Nur in Kurzform – es ist bereits jetzt kurz vor 11 in der Nacht. Carina hat mich gebeten, die Einleitung zu schreiben, deshalb gibt es zuerst meine Impressionen vom heutigen Tag. Carinas Eindrücke findet ihr im vorherigen Blogbeitrag. Weiterlesen

EPTA Seminar in Fulda #1 – Carina

© Sandra LabschDas diesjährige EPTA-Seminar steht unter dem Motto „Aller Anfang ist …“ . Ich bin das zweite Mal dabei und wieder fällt mir die kollegiale, fast familiäre Atmosphäre auf.  Die barocke Kapelle des Vonderau Museums bietet ein wirklich schönes Ambiente.

Prof. Dr. Dartsch hielt den Eröffnungsvortrag über das richtige Einstiegsalter für den Instrumentalunterricht. Da ich mich selbst seit über zehn Jahren mit diesem Thema befasse und immer wieder Schüler ab 4 Jahren unterrichte, fand ich seinen Vortrag sehr interessant. Ich möchte euch auf jeden Fall nochmal ausführlich darüber berichten. Doch so viel will ich schon verraten und kann es aus eigener Erfahrung bestätigen: der Anfang kann früh sein, doch sollte dieser aus dem eigenen Interesse des Kindes erfolgen. Entscheidend ist der Einbezug der beiden Lernformen Nachahmung und Spiel, die möglichst in einer Balance stehen sollten. Im Erstgenannten geht es um die Weitergabe von Tradition, im Folgenden steht die Sammlung individueller Erfahrungen im Vordergrund. Weiterlesen