Weihnachtslieder #2 – „Sind die Lichter angezündet“ (mit Noten)

Und noch kurz vor Weihnachten ein weiteres Weihnachtslied, mit dem ich viele positive Erinnerungen verbinde. „Sind die Lichter angezündet“ heißt es.

In den 50er Jahren ist dieses in der ehemaligen DDR sehr bekannte Weihnachtslied entstanden, nachdem Erika Engel-Wojahn ein Gedicht mit dem Titel „Weihnachtsfreude“ verfasste. Hans Sandig, Leiter des Rundfunk-Kinderchores in Leipzig und Musikreferent des Mitteldeutschen Rundfunks, hat es vertont und 1957 erschien das Lied zum ersten Mal auf einer Schallplatte.

Bei Youtube gibt es eine schöne Choraufnahme eines Jugendchores:





Ich habe mit freundlicher Genehmigung der BIT-Musikverlag OHG/Edition Phonica einen schlichten Klaviersatz angefertigt und darf Euch die Noten zur Verfügung stellen.





Sind die Lichter angezündet in D-Dur & in B-Dur


Ein kleiner Schritt, damit dieses schöne Weihnachtslied nicht verloren geht.

Eure Sandra

Anzeige
Zum Shop von ZauberKlavier

9 Gedanken zu „Weihnachtslieder #2 – „Sind die Lichter angezündet“ (mit Noten)

  1. Sylke

    Hallo Frau Labsch,

    vielen Dank für Ihre Arbeit und diese schöne Seite!
    Selbst als Nicht-Pianist macht es mir Spaß, hier zu stöbern und viele bekannte Lieder zu hören.

    Danke! Ich werde hier wohl nun öfter rein schauen.

    Sylke Pasold

    Antworten
    1. Sandra Beitragsautor

      Vielen lieben Dank, Sylke! Ich freue mich sehr über neue Leser. Gern den Klavier-Kollegen Bescheid sagen. 🙂

      Liebe Grüße in die Heimat,
      Sandra

      Antworten
  2. Jessica

    Liebe Sandra!

    Ich glaube, Sie haben keine Ahnung, wie sehr Sie mir gerade den Tag versüßt haben. Nach den Anstrengungen der vergangenen Tage, für meine Gesangs- und Klavierschüler Weihnachtsrepertoire auszusuchen, war es erfrischend, auf Ihrem Blog dieses Lied zu entdecken. Ich weiß, was ich dieses Jahr auf meinen eigenen Schülerkonzerten spielen werden!

    Vielen lieben Dank für die Noten!!

    LG Jessica

    Antworten
  3. Katrin

    Liebe Sandra,
    ich freu mich, dass ich bei Ihnen dieses wunderschöne Weihnachtslied gefunden habe. Es gehört zu meinen liebsten Kindheitserinnerungen. Ich habe nach Noten für meine Harfe gesucht, aber ich denke, Ihren Klaviersatz kann ich auch gut verwenden. Vielen herzlichen Dank!
    Liebe Weihnachtsgrüße,
    Katrin

    Antworten
    1. Sandra Beitragsautor

      Gern, liebe Katrin!

      Ich denke auch immer mit Freuden an unsere Weihnachtslieder.

      In wenigen Wochen kommt übrigens das erste Harfenheft mit den Stücken aus Charming Moments Vol.1 heraus. Vielleicht ist das ja etwas für Sie. 🙂

      Viele Grüße, Sandra

      Antworten
  4. Helga Berger

    Hallo Frau Labsch,
    würde mich freuen über die Benachrichtigung von Neuerscheinungen. Warte auf das Tango Heft und Charming Moments für Harfe.
    Meine Schüler mögen ihre Klavierstücke. Sie bestellen ihre Bücher gerne. Finde den Preis toll!
    Habe ein Kinderliederbuch geschrieben „5 Töne machen Musik- Liedergedichte für Kinder“
    Das Papier von Charming moments finde ich klasse. Würden sie mir sagen, wie es heißt?
    Ich würde es gerne für mein Büchlein nehmen.
    Danke
    Herzliche Grüße Helga Berger

    Antworten
    1. Sandra Beitragsautor

      Liebe Frau Berger,

      vielen Dank für Ihren schönen Kommentar! Ich freue mich sehr, dass Sie meine Hefte im Unterricht verwenden. „Charming Harp“ erscheint noch diese Woche. Am Freitag oder Samstag erwarte ich die erste Auflage. „Zauberhafte Tangos“ ist bereits in Arbeit, aber es wird sicher noch 3,4 Monate dauern bis es gedruckt ist.

      Auf http://www.zauberklavier.de/neuigkeiten sind Sie immer gut informiert. Diese Seite wird ständig aktualisiert.

      Charming Moments Vol.1 habe ich bei https://www.viaprinto.de/ drucken lassen. Es handelt sich um das 170 g Bilderdruck matt Papier.

      Herzliche Grüße und ein wunderbares neues Jahr wünscht,
      Sandra Labsch

      Antworten
  5. Antje

    Liebe Sandra,
    vielen Dank für deine Hilfe. Das ist ein sehr schönes Weihnachtslied, welches hier in Baden keiner kennt, meine Familie nicht, mein Umfeld nicht, die Musiklehrer der Schule nicht.
    Ich habe die Noten jetzt ausgedruckt und an die Kollegen weitergeben. Ich wusste bisher gar nicht, dass dieses Lied im ehemaligen „Westen“ gar nicht bekannt war – es war so präsent aus meiner Kindheit und ist wirklich so schön. Zum Glück wurde ich durch meine Schwester aus Thüringen daran erinnert.

    Herzliche Grüße und ein schönes Weihnachtsfest
    Antje

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.