Kleiner pädagogischer Jahresrückblick und Pläne für 2017

Hallo Ihr Lieben,

ich wünsche euch ein gesundes, zufriedenes und glückliches neues Jahr! Für die vergangenen zwölf Monate möchte ich mich ganz herzlich bei euch bedanken! Dafür, dass ihr meinen Blog lest, Artikel kommentiert, Mails schreibt und mich inspiriert. Und ich danke euch für eure Geduld!

Immer wieder habe ich mir vorgenommen, regelmäßiger zu bloggen aber ich merke, dass mich die Arbeit als Klavierpädagogin, Komponistin und Verlegerin ziemlich fordert. Ich bin gespannt, wie es dieses Jahr weitergeht. Keine Sorge, der Blog ist eine Herzensangelegenheit, die ich pflegen werde.

Meine Freundin Carina Grüne hat für einen Artikel auf Ihrem Blog KlavierpaedagogikEntdecken.de gefragt, welche pädagogischen Ziele ich mir für das neue Jahr gesteckt habe. Im Gegensatz zu Carina bin ich keine große Planerin aber ich finde es wichtig, Ziele zu haben und die geballte Wunschenergie des Jahreswechsels zu nutzen, um diese Vorhaben zu manifestieren und auf den Weg zu bringen. Weiterlesen

Klavierlehrer-Treffen am 21./22. Januar 2017 in Karlsruhe

KlavierlehrertreffenHallo ihr Lieben,

für alle kurzentschlossenen Klavierlehrer unter euch möchte ich den Termin für das nächste Klavierlehrer-Treffen in Karlsruhe bekannt geben.

Wir treffen uns am Wochenende des 21. und 22. Januar bei meiner lieben Kollegin Susanne Hoy in Karlsruhe und werden in privatem Rahmen methodische und didaktische Überlegungen teilen und diskutieren.

Susanne wird über „Spiele im Klavierunterricht“ sprechen, Carina Grüne hat sich die Themen „Eigene Unterrichtsbeobachtung per Video“ und „Clever Üben“ vorgenommen und Christine Gmerek teilt mit uns Gedanken über „Systemische Ansätze in der Pädagogik„. Ich werde euch zeigen, wie ich mit meinen Schülern improvisiere. „Improvisation mit rhythmischen, harmonischen und melodischen Pattern“ heißt mein Thema. Zum Thema Üben wird es sicherlich eine große Gesprächsrunde geben. Weiterlesen

Kreativ am Klavier -„Stille Nacht, heilige Nacht“ als Boogie (mit kostenlosen Klaviernoten)

blog_dream© Elena Schweitzer - Dreamstime.comstime_s_34778745Hallo ihr Lieben,

ich melde mich von einer kleinen Pause zurück und wünsche euch einen wunderschönen 2. Advent!

Anfang der Woche habe ich die erste Auflage der „Flowing Fantasies“ von Daniel McFarlane und der „Nocturnes“ (aus eigener Feder) bestellt. Seit Mitte Oktober beschäftigten mich die „Nocturnes“ intensiv und ich bin sehr stolz auf das fertige Heft – zumal ich alle sechs Stücke noch einmal neu eingespielt habe (soundcloud.com).

Nun habe ich wieder ein bisschen Muße zum Komponieren und Bloggen und möchte euch an einer kleinen Idee teilhaben lassen. Ich nutze die Vorweihnachtszeit natürlich gern dazu, mit meinen Schülern Weihnachtslieder lernen und auf vielfältige Art und Weise begleiten zu lassen. Vor ein paar Tagen kam mir die Idee, Weihnachtslieder verswingt zu spielen und mit einer Begleitung zu versehen, die alle meiner Schüler kennen: Quinten und Sexten. Weiterlesen

Gedanken #20- Probleme, den Bassschlüssel zu lesen?

© jpgon - fotolia.comHallo ihr Lieben,

gerade von erwachsenen Anfängern höre ich immer wieder, welche Probleme sie doch haben, die Noten des Bassschlüssels zu lesen und die linke Hand zu lernen.

Über dieses Thema habe ich mir in letzter Zeit Gedanken gemacht  und möchte diese heute zur Diskussion stellen. Einige Tipps, wie es euch leichter gelingen sollte, den F-Schlüssel zu lesen, findet ihr in Kürze in einem weiteren Teil meiner „Richtig Üben“ – Artikelreihe.

Zuallererst möchte ich euch ein anderes Verständnis für dieses Thema ans Herz legen, denn ich denke, dass die Besonderheiten unseres Gehirns eine wesentliche Rolle spielen, wenn es um das Notenlesen geht. Weiterlesen