Oxana Krut „Piano Feelings“ (mit Hörbeispielen)

Krut Piano Feelings 1Piano Feelings“ (Band 1) von Oxana Krut ist 2012 im Verlag Pianodidact erschienen. Vor etwas über einem Jahr hatte ich mir die beiden Piano Feelings-Hefte in dem wirklich schönen Onlineshop von Pianodidact bestellt. Hier könnt ihr nachlesen, was damals sonst noch in meinen Einkaufskorb gewandert ist.

Die Hefte der Reihe Piano Feelings von Oxana Krut kosten jeweils 6,90 Euro. Das ist ein günstiger Preis, dieser lässt sich auch mit dem Umfang des Heftes begründen. Das Notenheft inklusive den vier Umschlagseiten ist nur zwölf Seiten schlank.

Alle Seiten (auch die Umschlagseiten) sind mit Stücken bedruckt. Mit Ausnahme des Covers natürlich. So etwas muss man mögen. Ich hätte lieber etwas mehr bezahlt für ein Heft mit vier weiteren Seiten und einer besseren (nicht durchscheinenden) Papierqualität. Dann wäre auch noch Platz für Informationen über die Kompositionen und die Autorin.

Im Pianodidact-Onlineshop könnt ihr alle Stücke anhören und die vielen Notenbeispiele vermitteln einen guten Eindruck von den Heften. Trotzdem habe ich die Stücke für euch eingespielt. Dadurch kann ich mir am allerbesten (m)eine Meinung bilden.

Und diese ist ausgesprochen positiv. Mir gefallen die Stücke aus diesem Heft – ohne Ausnahme! Ich habe das Gefühl, dass klassische Musiker besonders gute Popmusik komponieren. Die Stücke sind keine bloße Aneinanderreihung einzelner Teile. Sie sind in sich sehr stimmig und haben vertraute klassische Formen.

Ein kleiner Wermutstropfen ist die teils nicht korrekte Notation der Vierertakte, die mich  Nerven gekostet hat. Popstücke müssen gut zu lesen sein und dazu gehört, dass der Vierertakt auf den ersten Blick in seinen zwei Hälften wahrnehmbar ist. Dass man ohne Probleme erkennt, wo der dritte Pulsschlag ist.

Hier sind ein paar Beispiele:

Rhythmus notieren, Korrektur, Poprhythmus, Ich habe alle sieben Stücke der Piano Feelings für euch aufgenommen:

01 Forever     

02 Just for you     

03 Endless stream     

04 Dream     

05 Candle light     

06 Gentle breeze     

07 Desire     

Mittlerweile sind zwei weitere Hefte mit leichteren Stücken erschienen. „Piano Feelings Easy“ heißen diese. Wie gefallen euch die Stücke von Oxana Krut?

Eure Sandra

Anzeige
Zum Shop von ZauberKlavier

8 Gedanken zu „Oxana Krut „Piano Feelings“ (mit Hörbeispielen)

  1. Susanne aus Karlsruhe

    Ja, die Stücke von Oxana Krut sind wunderschön. Auch meine Schüler sind begeistert. Es macht richtig Spaß, diese Stücke zu unterrichten, denn die Schüler sind unglaublich motiviert, wenn sie die Stücke spielen. So macht der Klavierunterricht Spaß.

    Es gibt inzwischen zwei weitere Hefte „PianoFeelings EASY“, die etwas leichter als das vorgestellte „PianoFeelings“-Heft sind.

    Wie du bereits erwähnst – die Druckqualität ist ein echtes Manko. Das Cover gefällt mir gar nicht. Auch meine Schüler empfinden es eher als abschreckend. Es wirkt wie selbst am Computer zusammengebastelt, was vermutlich auch der Fall ist. Schade. Diese wunderbaren Stücke hätten eine so edle Aufmachung wie deine Zauberklavier-Stücke verdient, liebe Sandra.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht dir
    Susanne

    Antworten
  2. Sandra Beitragsautor

    Vielen Dank für den schönen Kommentar, Susanne!
    Die leichteren Hefte hatte ich am Ende des Artikels erwähnt. Hast Du sie bereits?

    Mit meiner Grafikerin habe ich ganz großes Glück. Und ich bin sehr zufrieden, dass ich durch meinen eigenen Verlag alles selbst entschieden kann. An der Qualität wird definitiv nicht gespart. Im Gegenteil… 🙂

    Einen ebenso schönen Sonntag wünscht,
    Sandra

    Antworten
    1. Susanne aus Karlsruhe

      Ja, ich besitze die beiden leichteren Hefte und habe daraus auch schon viele Stücke mit verschiedenen Schülern erarbeitet. Die leichteren Stücke sind auch wunderschön.

      Ich besitze auch einige der ganz leichten vierhändigen Hefte von Oxana Krut, auch die sind toll. Du kannst dir die Stücke ja auf Pianodidact anhören. Du findest sie unter „Piano Duets“, es sind die grünen (ganz leicht) und orangen (leicht) Hefte. Auch unter der Rubrik „Klaviertheater“ gibt es viel Schönes zu entdecken. Eine echte Bereicherung für den Klavierunterricht!

      Du hast mit deiner Grafikerin wirklich großes Glück. Die Zauberklavier-Hefte sehen wunderschön aus. Bei deinen Heften passt alles perfekt zusammen: Layout, Druckqualität und Inhalt. Inzwischen habe ich einige deiner Stücke unterrichtet. Meine Schüler sind begeistert und unglaublich motiviert. Es ist immer wieder schön zu erleben, welchen Ehrgeiz Schüler entwickeln, wenn ihnen ein Stück so gut gefällt, dass sie es unbedingt spielen möchten. Da wachsen sie über sich selbst hinaus.

      Antworten
  3. Krut Oxana

    Liebe Sandra und liebe Susanne, ich freue mich sehr ,dass meine Kompositionen Euch gefallen haben und dass sie die Schüler so gut motivieren, dass sie üben:-)
    Alle meine Stücke habe ich für meine Schülern komponiert und mehrmals mit ihnen aufgeführt.
    Aber es freut mich riesig, dass es auch bei den vielen Klavierspieler gut ankommt!
    Herzlichen Dank!
    Oxana Krut
    P.S.
    Leider habe ich keinen Einfluss auf das Cover ( bei den Popsachen) und auf die Druckqualität.

    Antworten
  4. Jansen Christine

    Liebe Sandra und liebe Oxana,

    das ist ja toll, die Stücke kenne ich noch gar nicht, aber morgen kauf ich sie mir, vielen Dank für den Hinweis!

    Mit lieben Grüssen, Christine.

    Antworten
  5. Katja

    Hallo Sandra,

    ich hatte mir vor kurzer Zeit die beiden leichteren Hefte (Piano Feelings Easy/ Easy 2) von Oxana Krut gekauft und bereue es nicht, alles sehr schöne überschaubare Stücke.

    Dein oben genanntes Problem mit der Notation taucht hier gar nicht auf, da die Stücke rhythmisch nicht so schwierig sind, diesbezüglich muss ich dir Recht geben (wahrscheinlich habe ich mich beim durchspielen auch deshalb gegen diese Hefte entschieden) auch die Papierqualität ist völlig in Ordnung (also es scheint nicht wirklich was durch), das ist bei Heften aus Amerika z.b. die MarthaMierHefte bedauerlicherweise viel viel extremer.

    In zwei Punkten muss ich dir ebenfalls Recht geben, die Cover der beiden Easyhefte sind noch gewöhnungsbedürftiger und das die erste Innenseite, sowie die letzte Aussenseite bedruckt sind ist insofern unpraktikabel, als das Bleistifteintragungen sich so sehr ins Papier eindrücken, das Sie schlecht wieder weg zu radieren sind. Schade. Aber trotzdem zwei Hefte mit schönen Stücken, die bei mir auf jeden Fall Verwendung finden. (!!!an dieser Stelle ein großes DankeSchön an Frau Krut!!!)

    Viele Grüße Katja

    Antworten
  6. Xenia Kautz

    Hallo Sandra,

    ich habe mir heute auch die Bücher von Oxana Krut bestellt. Für mich und für meine Tochter,freue mich schon auf Weihnachtsmusikabende mit ihr.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.