Interessante Neuerscheinungen – Acanthus Music

Sonntag vor einer Woche habe ich alle Verlage angeschrieben, ob sie mich zukünftig über ihre Klavier-Neuerscheinungen informieren könnten. Herr Urech vom schweizer Acanthus-Verlag war der Schnellste mit seiner Antwort. Montag 6.20 Uhr erhielt ich seine nette Mail. Da soll nochmal einer sagen, die Schweizer seien langsam. 🙂

Die letzten drei Jahre habe ich bevorzugt in den USA Noten bestellt und den dortigen Markt etwas genauer kennengelernt. Hier habe ich wohl einiges verpasst, was ich nun Stück für Stück nachholen möchte. Das Sortiment des Acanthus Music-Verlages ist recht überschaubar und ich habe mich ein bisschen durch die Seiten geklickt. Dass mir der Internetauftritt des kleinen Verlages sehr gut gefällt habe ich bereits in meinem Artikel über die Tastenreisen von Daniel Hellbach erwähnt.

Ich fand es allerdings schade, dass so wenige Informationen über die jeweiligen Noten und/oder die Komponisten zu finden war und habe Herrn Urech gebeten, mir nähere Beschreibungen zukommen zu lassen (die nachfolgend bei den jeweiligen Titeln zu finden sind). Probeseiten und Audiobeispiele habe ich auch bekommen und deshalb möchte ich heute die Noten vorstellen, die mich besonders interessieren und die ich mir in den nächsten Wochen und Monaten zulegen möchte und werde.

D. Hellbach:   Easy Pop Preludes – Pop Preludes Vol. 1 – Pop Preludes Vol. 2

Preis: je 19,95 Euro (inkl. CD)

Eine erste Serie von mittelschweren Klavierstücken (Pop Preludes Vol. 1) hat Daniel Hellbach im Januar 2010 herausgebracht. Nun hat er vor kurzem zwei neue Klavierhefte unter diesem Titel komponiert, wobei der eine Band (Easy Pop Preludes) technisch deutlich einfacher ist, während die Pop Preludes Vol. 2 etwa dem Schwierigkeitsgrad des ersten Bandes entsprechen.

 

 

Easy Pop Preludes – Daniel Hellbach

Hörbeispiel 1     
&
Hörbeispiel 2     

Notenbeispiel 1 & Notenbeispiel 2

 

 

 

Pop Preludes Vol. 1 – Daniel Hellbach

Hörbeispiel 1     
&
Hörbeispiel 2     

Notenbeispiel 1 & Notenbeispiel 2

 

 

 

Pop Preludes Vol. 2 – Daniel Hellbach

Hörbeispiel 1     
&
Hörbeispiel 2     

Notenbeispiel 1 & Notenbeispiel 2

 

 

 

A. Baraige:   Die fantastischen Abenteuer des Monsieur Putron Vol. 1 & Vol. 2

Preis: je 18,70 Euro (inkl. CD)

Der Komponist Alain Baraige schreibt einen typisch französischen Stil, die mittelschweren Klavierstücke sind sehr pianistisch, liegen gut in der Hand und lassen neben der schon erwähnten Nähe zur französischen Musik stellenweise auch die Vorliebe des Komponisten für den Jazz durchblicken. Den zwei Bänden liegt auch eine märchenartige Erzählung zu Grunde, die ein bisschen an das Buch “Le petit Price” von Antoine de Saint-Exupéry denken lässt. Außerdem ist jedem Stück ein farbiges Aquarell der französischen Künstlerin Jacqueline Actis vorangestellt.

 

Die fatastischen Abenteuer des Monsieur Putron Vol. 1 – Alain Baraige

Hörbeispiel 1     
&
Hörbeispiel 2     

Notenbeispiel 1 & Notenbeispiel 2

 

 

 

Die fatastischen Abenteuer des Monsieur Putron Vol. 2 – Alain Baraige

Hörbeispiel 1     
&
Hörbeispiel 2     

Notenbeispiel 1 & Notenbeispiel 2


 

D. Hellbach:   Allegro Giocoso

Preis: 22 Euro (inkl. CD) – Ausgabe für 2 Klaviere:  20 Euro

Daniel Hellbach hat zu sieben bekannten klassischen Sonatinen Orchesterbegleitungen im Stil von Mozart komponiert, so dass die Stücke wie Miniatur-Klavierkonzerte klingen. Auf der jedem Heft beiliegenden CD ist zunächst das ganze Werk mit Klavier und Orchester und danach nur die Orchesterbegleitung in zwei verschiedenen Tempi, so dass der Schüler oder die Schülerin zu Hause selber zu diesen Aufnahmen auf der CD spielen kann und sich so ein bisschen wie ein Solist fühlt. Außerdem hilft ihm das, ein stabiles Tempo einzuhalten. Falls ein Lehrer oder eine Lehrerin die Orchesterbegleitung im Unterricht selber spielen möchte, gibt es davon auch eine Ausgabe für zwei Klaviere.

 

Allegro Giocoso – Daniel Hellbach

Hörbeispiel 1 (Haydn)     
&
Hörbeispiel 2 (Mozart)     

Notenbeispiel 1 (Diabelli)
Notenbeispiel 2 (Diabelli – 2 Klaviere)

Notenbeispiel 3 (Kuhlau)
Notenbeispiel 4 (Kuhlau – 2 Klaviere)


Den letzten Titel finde ich sehr interessant, da man so Klavierschülern klassische Musik sehr schmackhaft machen kann. Eine wirklich tolle Idee! CDs zum Mitspielen sind aber unter Umständen schwierig, da das Klavier natürlich die gleiche Stimmung wie die Einspielung haben muss. Bei E-Pianos dürfte das kein Problem sein. Bei akustischen Klavieren sollte man dem Klavierstimmer Bescheid sagen. Ich gehe davon aus, dass das Klavier auf 440 Hertz gestimmt werden sollte. Sehr alte Klaviere könnten diese (hohe) Stimmung nicht mehr schaffen.

Der Acanthus-Verlag hat noch drei Hefte von Hans Zellweger im Angebot. Die interessieren mich auch, aber was mich hier vom Kauf abhält sind fehlende Audiobeispiele. Eigentlich kein Problem, mal zwei Stücke aufzunehmen – auch wenn das Heft keine CD enthält. Oder man könnte nachträglich noch die Stücke aller drei Hefte auf einer CD anbieten.

Eure Sandra

Anzeige
Zum Shop von ZauberKlavier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.