Notenlesen – Merksprüche für die Linien-Töne

© Ewais - shutterstock.comHallo ihr Lieben,

heute möchte ich eine Notenlern-Idee mit euch teilen, die wirklich fabelhaft funktioniert.

Vor ein paar Monaten habe ich mir kindgerechte Merksprüche für die Töne auf den Linien ausgedacht. Meine Schüler fanden die Idee total witzig und konnten die Sprüche in kürzester Zeit auswendig.

Wir beginnen inzwischen jede Klavierstunde mit Notenlesen. Dafür habe ich mir eine Tafel mit Notenlinien angeschafft, auf der ich schwarze Magnete als Notenköpfe platziere. Dank der Merksprüche sind meine Schüler inzwischen richtig fit im identifizieren der Töne.

Hier eine Übersicht mit meinen Sprüchen, die ich euch am Ende des Artikels als PDF zur Verfügung stelle:
Linientöne Merkspruch, Töne auf den Linien Merksatz, Notenlesen lernenAn der Abbildung könnt ihr sehen, dass ich die Linien vom eingestrichenen C, also von der Mitte aus zähle. Ich persönlich finde das sinnvoller als die Linien in beiden Notenschlüsseln von unten (wie bei einer Leiter) zu zählen. Warum?

  1. Unsere Daumen (also die 1. Finger) sind auch in der Mitte.
  2. Es ist logisch, die hohen Töne nach oben und die tiefen nach unten zu „zählen“.
  3. So sind die Töne leichter auf dem Klavier zu finden. Wir suchen auf der Tastatur den Ton eine Terz über bzw. unter dem mittleren C als Startton für die Merksprüche. Würde man die Linien von unten zählen, könnte man das G auf der untersten Linie im Bassschlüssel zwar leicht benennen aber schwer finden.

Linientöne HandfotoWenn ich mit meinen Schülern die Linientöne zum ersten Mal bespreche, nehmen wir Washi Tape und bekleben die Tasten, deren Noten sich auf den Linien befinden. Anschließend werden diese nummeriert. Washi Tape gibt es in schönen Farben und es lässt sich ganz leicht wieder ablösen.
© Sandra LabschHier noch eine Übersicht der Linientöne auf dem Klavier;
Linientöne Klavierfoto
Diesen Notenturm könnt ihr euch ebenfalls als PDF-Datei herunterladen und ausdrucken.
© Sandra Labsch

PDF-Datein zum Downloaden und Ausdrucken

Merksprüche Linien-Töne
Notenturm Linien-Töne

Wie gefällt euch die Idee? Habt ihr eigene Merksprüche?

Eure Sandra

P.S. Vielen Dank an meine sehr einfallsreiche Schülerin Henriette Vogelmann. Der zauberhafte Spruch für die Bassschlüssel-Linientöne stammt von ihr – mit ihrem eigenen Namen. Ich glaube allerdings, das sich viele den vertrauteren Namen „Hannah“ besser merken können, deshalb habe ich den Spruch ein wenig geändert. Klavierlehrer können einfach ihre Schüler fragen, welcher Namen mit „H“ ihnen einfällt. (EDIT 12.11.2016)


Anzeige
Zum Shop von ZauberKlavier

8 Gedanken zu „Notenlesen – Merksprüche für die Linien-Töne

  1. Julia

    Super sind die Heuschrecken! Ich kenne ja schon länger die Notenliniensprüche, aber das vorgeschlagene „Futter“ für die Affen war schwer zu merken.
    Viele Grüße, Julia

    Antworten
  2. Johannes

    Aniko Drabon verwendet auch Merksprüche in ihren Klavierbänden:

    Elefanten gehen hastig durchs Feld.

    Affen fressen dicke Haselnüsse gern.

    Das klappt wirklich prima mit diesen Sprüchen.

    Liebe Grüße

    Johannes

    Antworten
    1. Sandra Beitragsautor

      Ist ja witzig! Vielen Dank, Johannes!
      Die Merksprüche sind ja total ähnlich. 🙂

      Liebe Grüße,
      Sandra

      Antworten
  3. Ilse Lintzen

    Hallo Sandra,
    deine Idee, auch die Basslinien von der Mitte aus zu zählen, finde ich sehr interessant. Vor allem, wenn man die Mittel-c-Lage als Ausgangspunkt für das Notenlernen nimmt.
    An sich sind Töne, wenn mehrere übereinander gespielt werden, schon von unten nach oben zu denken und zu hören. Deshalb hat man wohl auch die Linien von unten nach oben nummeriert. Aber es geht auch umgekehrt und für die Schüler ist das vielleicht wirklich leichter zu verstehen.
    Meine Sprüche bisher:
    Für die Linien im Violinschlüssel: Eine Giraffe hat dunkle Flecken.
    Für die Linien im Bassschlüssel: Giraffen (eine ganze Horde) haben dunkle Flecken am Mittelzeh (Mittel-c).
    Auch witzig oder?

    Liebe Grüße,
    Ilse

    Antworten
    1. Sandra Beitragsautor

      Liebe Ilse,

      ich liebe die Logik, die Noten von der Mitte aus zu lesen. In diesem Artikel hatte ich mir bereits Gedanken darüber gemacht: https://www.mein-klavierunterricht-blog.de/2013/05/29/notenschluessel-und-notenlesen/

      Abgesehen davon halte ich das für die sinnvollste Lösung, die Töne des Bassschlüssels nicht nur zu benennen, sondern auch auf dem Klavier zu finden.Notenlesen beispielsweise bei Akkorden wird bei mir natürlich auch von links nach rechts (also von unten nach oben). Bis dahin sollten auch die Töne und die Tasten dazu klar sein. 🙂

      Deine Sprüche finde ich witzig, aber recht ähnlich. Klappt das gut im Unterricht?

      Für unten nach oben hatte ich mir für den Bassschlüssel ausgedacht: „Glückliche Herren dürfen freitags ausgehen.“ Und für den Violinschlüssel finde ich diesen Spruch sehr schön: „Evas Großvater hat dreckige Füsse.“. Diesen Spruch habe ich im Netz gefunden. Die Sätze sind besonders für Erwachsene geeignet, finde ich.

      Vielen Dank für Deine Gedanken und entschuldige meine späte Antwort,
      Sandra

      Antworten
  4. Ellen

    Hallo Sandra, danke für die super Idee der Merksätze!!
    Egal ob Heuschrecken oder Haselnüsse……
    Ich selber gebrauche oft die Töne rückwärts, gerade in der linken Hand bzw. im Baßschlüssel……
    Da ist der Merksatz besonders hilfreich😀
    Affen fressen dicke Haselnüsse gerne ( die sind doch Pflanzenfresser?)
    Liebe Sandra, dein Blog ist etwas ganz besondere!
    Frohe Ostern, Ellen

    Antworten
    1. Sandra Beitragsautor

      Liebe Ellen,

      vielen Dank für Deine Ostergrüße, sie sind pünktlich angekommen. 🙂

      Ich habe tatsächlich ein Weilchen recherchiert, bis ich herausgefunden hatte, dass einige Affenarten auch Heuschrecken fressen. Sonst hätte ich dieses Wort nicht genommen.

      Also, alles gut! 😀
      Viele Grüße,
      Sandra

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.