Quicktipp #2 – eigene Postkarten

Hallo Ihr Lieben,

was eine Woche… Ich habe 1500 Exemplare meines neuen Heftes „Pop for Girls“ auf Mängelexemplare durchgeschaut und danach brauchte mein Kopf zwei Tage Erholung. Von euren Vorschlägen für die Stücke aus dem zweiten „Charming Moments“ Heft habe ich mich inspirieren lassen. Gestern habe ich die 24 Stücke ausgedruckt und an drei Kolleginnen verschickt, die nun probespielen und korrigieren dürfen. Ich lasse die Titel noch auf mich wirken und warte ab, welche das Rennen machen. Auch das Feedback meiner Kolleginnen möchte ich abwarten.

Was habt ihr die Woche gemacht? Seid ihr erholt aus den Osterferien gekommen? Ich habe die letzten Tage ganz gespannt auf den DHL Zusteller gewartet. Momentan läuft die Paketzustellung leider alles andere als zufriedenstellend. Nun – heute endlich sind sie angekommen. Meine Postkarten!

PostkartenIch habe mir bei Wir machen Druck 1000 Stück zum Preis von 43,88 Euro (inklusive Porto) bestellt. Das sind knapp über 4 Cent pro Karte. So kann ich in Zukunft den Eltern meiner Schüler wichtige Nachrichten auf charmante Art und Weise übermitteln oder die Karten mit einem persönlichen Grußwort versehen und den Bestellungen beifügen. Die Rückseite der Karte habe ich weiß gelassen.

Das Bild für die Karte habe ich bei shutterstock.com gekauft. Mit dem Basic-Bildpaket kann man fünf Bilder innerhalb eines Jahres für 39 Euro herunterladen. Ich meine, auf den Preis kommt noch die Mehrwertsteuer. Das macht dann 9,30 Euro pro Bild.

Habt ihr auch schonmal darüber nachgedacht, euch persönliche Postkarten drucken zu lassen? Ich finde das eine wunderbare Idee, einen professionellen und individuellen Eindruck zu hinterlassen.

Einen guten Start ins Wochenende,

Eure Sandra

 


Anzeige
Zum Shop von ZauberKlavier

6 Gedanken zu „Quicktipp #2 – eigene Postkarten

  1. Sarah

    Liebe Sandra,
    die Postkarten sind toll und etwas wirklich Besonderes! Ich habe jetzt ja auch eine vor mir liegen und bin ganz begeistert 🙂 . Darüber nachgedacht, mir persönliche Postkarten drucken zu lassen, habe ich bisher nicht. Aber meine Gelegenheiten, diese zu verteilen, wären auch viel rarer gesät.
    Im Übrigen: Vielen, vielen Dank für das Heft „Pop for Girls“! Ich habe mich sehr gefreut und hätte beinahe den Postboten umarmt, der dafür sogar geklingelt hat. Es macht richtig Spaß, sich in die Stücke reinzufuchsen- und natürlich klingen sie auch ganz zauberhaft.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend!
    Sarah

    Antworten
    1. Sandra Beitragsautor

      Vielen Dank für Deine Rückmeldung, Julia! 🙂
      Ich freue mich sehr, dass Dir die Stücke gefallen und ich Dich glücklich machen durfte!

      Liebe Grüße,
      Sandra

      Antworten
  2. Julia

    Hallo Sandra,
    ich habe vor ein paar Jahren schon einmal Postkarten drucken lassen, allerdings mit Geburtstagsglückwünschen drauf, um sie den Schülern (vor allem den kleinen) zum Geburtstag zu schicken. Leider war die Resonanz nicht so berauschend… Über welche mit allgemeinerem Motiv werde ich mal nachdenken, das ist eine schöne Idee.
    Viele Grüße, Julia

    Antworten
    1. Sandra Beitragsautor

      Wie kann man sich denn nicht über persönliche Karten und Glückwünsche freuen?
      Tut mir leid, dass Du diese Erfahrungen machen musstest, Julia!

      Ich bin mir sicher, es gibt eine Menge Menschen, die das zu schätzen wissen.

      Viele Grüße,
      Sandra

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.