Interessante Neuerscheinungen – HAGE Musikverlag

Auf den HAGE Musikverlag bin ich aufmerksam geworden, als ich mir Anfang des Jahres mehrere Notenblöcke bestellt habe, um sie miteinander zu vergleichen. Heute fiel mir auf, dass es sich ja eigentlich gar nicht um einen Block handelt, sondern eher um ein Notenheft (oder sagt man das nur bei einer Heftung?) oder Notenbuch, da es an der Seite geleimt ist. Jetzt bin ich vollkommen durcheinander aber hier geht es zum besagten Artikel.

Das Klavierprogramm vom HAGE-Verlag ist sehr überschaubar. 23 Hefte zählt es, die man sich hier anschauen kann. Ich finde einige Ausgaben interessant und hoffe, mein Kontostand lässt in den nächsten Monaten zu, dass ich mir die ein oder andere leisten kann.

Von Gerhard Kölbl besitze ich bereits das Piano Piano Christmas Album, welches ich wirklich für eine schöne und umfangreiche Sammlung von Weihnachtsliedern halte. Die anderen Sammlungen (egal ob Originalstücke wie die Etüden oder die Bearbeitungen wie die Pop Piano Ballads) reizen mich eher weniger, da mein Notenschrank bereits überquillt. Originalkompositionen interessieren mich im Moment ohnehin mehr.


Eine Ausnahme würde ich bei den Gospels & Spirituals für Piano von Michael Gundlach (2 Bände mit CD für je 19,90) machen, die bereits 2007 erschienen sind. Schade, dass es da keine Probeseiten gibt. Ich wüßte gern, wie leicht die leichte Ausgabe ist (eine mittelschwere ist ebenso erhältlich). Michael Gundlach wird ja mittlerweile von artist ahead verlegt. Ob es seine Hefte noch länger bei HAGE gibt oder ob sie aus dem Programm gehen, habe ich leider vergessen zu fragen.

Die fabelhafte Welt des Pianospiels von Johannes Schmidauer-König steht auch auf meinem Wunschzettel. Im März 2012 ist dieses Heft zum Preis von 19,90 erschienen. Auf der Verlags-Hompage kann man sich alle 20 Stücke anhören, was ich wirklich toll finde. Ich finde den Titel des Heftes nicht ganz gelungen, ich würde eher mit einer Sammlung bekannter Melodien als mit Originalkompositionen rechnen. Naja, „Die fabelhafte Welt…“ zieht wahrscheinlich immer noch ganz gut und die Stücke machen einen wirklich sehr, sehr interessanten Eindruck. Gefällt mir!

Auch in die Nordic Piano Ballads von Erland Sjunnesson kann man hineinhören. Zwei Bände sind erschienen. 2007 der erste und 2009 der zweite. Jeweils 17 Stücke enthalten die Hefte und für 19,90 Euro sind sie (inklusive CD) erhältlich. Ein Blick ins Heft verrät, dass Fingersätze vorhanden sind, was mich natürlich sehr freut. In der Beschreibung ist von „Liedern“ die Rede. Nicht verwirren lassen, es handelt sich um Klavierstücke.

Für Klavierschüler, die ihre Technik verbessern wollen, könnte Piano Training Basic von Christian Wondra ein interessantes Konzept sein. Die Übungen sind allesamt 8-taktig und in nur 10 Minuten am Tag sollen alle technischen Fertigkeiten trainiert werden. Auch hier kann man in alle Übungen hineinhören. Jetzt habe ich zumindest einen Tipp, wenn mal wieder ein (erwachsener) Klavierschüler nach einer Möglichkeit fragt, seine Technik zu verbessern. Das Heft ist im Juni 2012 erschienen und kostet inklusive CD 14,90 Euro.

Eure Sandra

Anzeige
Zum Shop von ZauberKlavier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.