Interessante Neuerscheinungen – artist ahead

Diesen Verlag habe ich entdeckt, als eine Klavierschülerin Amélies Klavieralbum von Valenthin Engel mit in den Unterricht brachte, dessen Cover mich wirklich sehr angesprochen hat. Leider hat mich der Inhalt so gar nicht überzeugt (hier meine Rezension), aber wenn man sich die Bewertungen bei Amazon anschaut, lieben die meisten Klavierlernenden die Stücke. Ich habe aber auch ganz andere Ansprüche an Noten. :paint: Vor vier Wochen ist der zweite Band des Amélie-Albums erschienen („Klavieralbum für Amélie“ – 17,95 Euro), aber da das Heft ähnlich konzipiert ist wie der erste Teil, steht dieses Heft nicht auf meiner Wunschliste.

Valenthin Engel’s Klavierschule Circus Fortissimo (Oktober 2012 erschienen – 19,95 Euro) habe ich mir vor ein paar Monaten aber trotzdem gekauft. Ich hoffe, sein pädagogisches Konzept überzeugt mich mehr.

Der zweite wichtige Klaviermusik-Autor bei artist ahead heißt Michael Gundlach und er hat (wie ich auch) in Mannheim Musik studiert. Frau Löffelmann von artist ahead hat mir freundlicherweise das Heft Blues-Piano („Die außergewöhnliche Schule für Blues Piano“ – 24,95 Euro) zur Verfügung gestellt und ich freue mich darauf, meine Fähigkeiten in diesem Bereich auszubauen. Auf jeden Fall macht das Heft Lust auf mehr von Michael Gundlach.

Die beiden Hefte Pop-Piano in der Praxis möchte ich mir ganz bald zulegen. Die Hefte sind bereits 2010 und 2011 erschienen, aber da ich mich die letzten Jahre hauptsächlich mit Noten aus den USA beschäftigt habe, habe ich diese Pop-Klavierschule erst jetzt entdeckt. „Songs professionell nach Akkordsymbolen spielen und begleiten“ zu lernen, ist das Thema. Meine Schüler kommen immer mal wieder mit Leadsheets an und ich gehöre wie viele andere klassisch ausgebildete Pianisten zu den Musikern, die wirklich nie gelernt haben, am Klavier etwas anderes zu tun, als Stücke zu reproduzieren. Und vielleicht bekomme ich ja auch für meine eigenen Kompositionen die ein oder andere Inspiration. Ideen für neue Bassfiguren bzw. Begleitmuster kann ich gut gebrauchen. 🙂 24,95 Euro kostet jeder Band.

Pop Piano Pop Piano 1/2
LeseprEine Leseprobe von Band 1 gibt es hier.                       Und hier von Band 2.

Unglaublich, wie viele Hefte es schon von Michael Gundlach bei artist ahead gibt. Dafür würde ich mindestens zwei Leben brauchen. Ich weiß noch nicht, ob die Hefte halten, was sie versprechen, aber ich bin auf jeden Fall beeindruckt. Folgende beiden Hefte stehen auch noch auf meinem Wunschzettel:

Pop Piano Pop Piano 1/2

Der Bar Piano Profi ist die Fortsetzung von Michael Gundlachs Bestseller Die Bar-Piano Schule, auch wenn man es dem Heft-Cover nicht ansieht. (Warum eigentlich nicht?). Auch diese Hefte kosten je 24,95 Euro. Aber bevor ich mir das Heft kaufe, lese ich lieber noch einmal nach, was überhaupt der Unterschied zwischen Bar-Piano und Pop-Piano ist und ob ich Beides brauche. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, Bar Piano klingt jazziger. So wie „Remember You“ in etwa:

Flinke Finger – Das neue Fingertraining für Pop- Rockpianisten und Keyboarder bietet 86 Finger- und Improvisationsübungen in fünf verschiedenen Tonarten (430 Übungen) um die Spieltechnik zu verbessern. Auch wenn das Wort nicht in der Beschreibung des Heftes vorkommt handelt es sich wohl um „Etüden“. Find ich gut und interessiert mich sehr. 🙂 Dieses Heft kostet 21,95 Euro. Leseproben zu beiden Heften findet Ihr auf der artis ahead-Homepage – einfach den Link öffnen.

 

Eure Sandra

Anzeige
Zum Shop von ZauberKlavier

Ein Gedanke zu „Interessante Neuerscheinungen – artist ahead

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.