Archiv der Kategorie: Musiktheorie / Rhythmus

Rhythmus – den Unterschied zwischen 3/4- und 6/8-Takten fühlen

Hallo Ihr Lieben,

kennt ihr den Unterschied zwischen einem 3/4- und einem 6/8-Takt? Könnt ihr den Unterschied spielen und hören? Heute habe ich einen Tipp für euch, wie ihr ein sicheres Gefühl für diese beiden ähnlichen und doch unterschiedlich klingenden Taktarten und deren Rhythmus bekommen könnt.

Die heutige Idee ist besonders gut bei 3/4-Takt-Stücken anwendbar, in denen die Takte Achtelnoten enthalten. Der 6/8-Takt enthält fast immer Achtelnoten.

Dazu habe ich zwei Kurzversionen eines meiner Stücke aus Charming Moments Vol. 1 vorbereitet. Das Original von „Sleeping“ steht im 6/8-Takt und die zweizeiligen Kurzversionen sind einmal im 6/8-Takt und einmal im 3/4-Takt notiert. Die rechte Hand spielt in beiden Versionen fast ausschließlich Achtelnoten und es ist ziemlich spannend, den Unterschied herauszuarbeiten. Am Ende des Artikels könnt ihr die Klaviernoten dazu kostenlos downloaden.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass ihr nicht direkt einen Unterschied hört und es auch eine Weile dauert, bis ihr ein Gefühl für diese beiden Taktarten bekommt. Einfach dranbleiben und ein bisschen Geduld haben. Irgendwann wissen eure Ohren, worauf sie achten sollen. Weiterlesen

Quicktipp #8 – Dreiklänge unterscheiden

Hallo Ihr Lieben,

könnt ihr euch nicht merken, wie man einen Dur- und einen Moll-Dreiklang unterscheiden kann? Dass bei dem einen Dreiklang zuerst die große und dann die kleine Terz und bei dem anderen Dreiklang zuerst die kleine und dann die große Terz kommt, wissen viele Klavierspieler. Aber welcher Dreiklang ist nun Dur und welcher Moll? Heute habe ich einen kleinen Trick für euch.

Falls ihr gerade erst angefangen habt mit Klavierspielen und euch bereits die Begriffe kleine und große Terz verwirren, könnt ihr in diesem Artikel genau nachlesen, wie Dreiklänge aufgebaut sind.

Wichtig für den Trick ist es, immer von links nach rechts zu lesen. Vergewissert euch, ob der Dreiklang aus einer kleinen und einer großen Terz besteht. Das geschieht durch Zählen der Halbtonschritte oder durch Zählen der übersprungenen Tasten. Und dann schaut ihr, welche Terz zuerst kommt. Weiterlesen

Harmonisch denken – Akkorde kennenlernen #1 (mit kostenlosen Klaviernoten zum Downloaden)

Hallo Ihr Lieben,

vielleicht habt ihr schon einmal die Begriffe harmonisch denken oder akkordisch denken gehört? Heute möchte ich euch die Möglichkeit geben, direkt praktisch mit einer der Grundlagen zu beginnen: dem Kennenlernen einiger Akkorde und der Möglichkeit, diese auf sehr klangvolle Weise zu üben. Dafür habe ich ein Stück komponiert, welches ihr am Ende des Artikels kostenlos Downloaden könnt. Was ich genau ich unter harmonisch bzw. akkordisch denken verstehe, warum dies so wichtig ist und was man mit diesem Wissen anstellen kann, werde ich in einem anderen Artikel zusammenfassen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Klavierschüler, besonders die erwachsenen Anfänger, ganz viel wissen und verstehen wollen. Was sind Akkorde? Welche gibt es? Wie erkennt man diese? usw.

Musikalische Elemente werden in der Regel verstanden aber durch zu wenig praktische Anwendungsmöglichkeiten nicht „begriffen“ und so weder abrufbar noch anwendbar gemacht. Sicher harmonisch denken kann man erst, wenn man Akkorde kennt und weiß, welche Töne zu einem bestimmten Akkorde gehören. Und genau so wichtig: wenn man diese Akkorde so oft in all ihren Formen geübt hat, dass sie abrufbar sind – also dem optische Erkennen eines Akkordes eine mühelose manuelle Umsetzung folgen kann. Weiterlesen

Rhythmus – Binäre, ternäre und punktierte Achtel

© Alzbeta - Shutterstock.comHallo ihr Lieben,

im heutigen Artikel möchte ich das Thema binäre (also ganz normale),  ternäre (oder auch verswingte bzw triolische) und punktierte Achteln noch einmal praktisch angehen. Dafür habe ich ein kleines Stück für euch komponiert und mit meinen Übeideen (in Form von Übungsstücken) hoffe ich, den Unterschied zwischen den verschiedenen Rhythmen verständlich und deutlich herausstellen zu können. In einem bereits vor knapp drei Jahren erschienenen Artikel hatte ich mich schon einmal mit diesem Thema beschäftigt. Allerdings eher theoretisch und ohne die Möglichkeit der praktischen Umsetzung.

Die Voraussetzung für das korrekte Spielen von binären, ternären und punktierten Achteln ist die Fähigkeit, einen Pulsschlag in zwei, drei und vier gleiche Teile einteilen zu können. Weiterlesen

Notenlesen – Merksprüche für die Linien-Töne

© Ewais - shutterstock.comHallo ihr Lieben,

heute möchte ich eine Notenlern-Idee mit euch teilen, die wirklich fabelhaft funktioniert.

Vor ein paar Monaten habe ich mir kindgerechte Merksprüche für die Töne auf den Linien ausgedacht. Meine Schüler fanden die Idee total witzig und konnten die Sprüche in kürzester Zeit auswendig.

Wir beginnen inzwischen jede Klavierstunde mit Notenlesen. Dafür habe ich mir eine Tafel mit Notenlinien angeschafft, auf der ich schwarze Magnete als Notenköpfe platziere. Dank der Merksprüche sind meine Schüler inzwischen richtig fit im identifizieren der Töne. Weiterlesen