Archiv für den Monat: August 2015

Rhythmussprache #4 – Sechzehntelnoten mit Rhythmusübungen zum Ausdrucken & Übetipps

Sechzehntelnoten üben, lernen, Rhythmus,Im heutigen Artikel geht es erneut um Sechzehntelnoten – und Kuchen. Und was diese  miteinander zu tun haben…

Ich habe noch einige Ideen, wie man den Rhythmus von Sechzehntelnoten mitsprechen oder auszählen kann. Die dazugehörigen Rhythmusübungen gibt es als PDF-Datei zum Ausdrucken.

Am Ende des Artikels habe ich ganz konkrete Übetipps für euch. Mit dieser Methode klappt das Lernen eines rhythmisch schwierigen Stückes bestimmt.

Immer wieder bekomme immer Mails und Nachfragen, wie Sechzehntelnoten zu spielen sind. Nicht jedem liegt die Eissorten-Rhythmussprache und ganz besonders der synkopische Rhythmus (den ich erfolgreich mit dem Wort „Pistazie“ unterrichte) ist nicht einfach umzusetzen. Deshalb werde ich dieses Thema  noch einmal etwa anders angehen und Rhythmusübungen vorschlagen, die die Bausteine getrennt trainieren. Weiterlesen

Urtext Primo – Leichte Klavierstücke mit Übetipps

Urtext Primo, Leichte Spielstücke, Wiener Urtext EditionHeute möchte ich euch eine wirklich außerordentlich gute Notenserie vorstellen: „Urtext Primo – Leichte Klavierstücke mit Übetipps“ aus der Wiener Urtext Edition.

Mit der neuen Urtext Primo-Reihe beabsichtigt die Wiener Urtext Edition, die Lücke zu schließen, die sich nach dem Studium einer Klavierschule beim Übergang zu einem weiterführenden Unterricht ergibt. Dieser Einschnitt ist meist nach zwei oder drei Jahren Unterricht erreicht und gestattet es, einige der folgenden Werke zu spielen:
• Bach, Menuett in G (BWV Anh. 116)
• Mozart, Menuett in F (KV 5)
• Schumann, Wilder Reiter (op. 68/8)

Ausgehend von diesem Spielniveau, werden für jedes Heft der Urtext Primo-Reihe leichte Originalwerke von drei verschiedenen Komponisten mit dem Ziel ausgewählt, Klavierschülern (oder auch erwachsenen Wiedereinsteigern) eine Bandbreite von Repertoirestücken anzubieten, anhand derer sie ihre technischen und musikalischen Fertigkeiten weiterentwickeln können. Der Schwierigkeitsrahmen der Stücke ist relativ eng gefasst, um den Band über einen Zeitraum von gut zwei Jahren kontinuierlich verwenden zu können. Darin unterscheidet sich das Urtext Primo-Konzept von nahezu allen üblichen Sammelalben.“ Weiterlesen

1. Klavierlehrer-Treffen in Karlsruhe

Klavierlehrertreffen, Lehrertreffen, Klavierlehrer, Klavierpädagogen, FortbildungHallo ihr Lieben,

heute möchte ich das erste Klavierlehrer-Treffen in Karlsruhe ankündigen. Am 10. & 11. Oktober 2015 findet die Veranstaltung statt. Wir wollen uns in einem kleineren Rahmen treffen, über pädagogische Themen sprechen und Erfahrungen austauschen. Unsere Kollegin Susanne Hoy wird ihre Räumlichkeiten am Samstag zur Verfügung stellen. Am Sonntag wollen wir gemeinsam frühstücken und noch ein wenig fachsimpeln.

Carina Grüne und ich sind unabhängig voneinander auf die Idee gekommen, selbst so ein Treffen ins Leben zu rufen. Ich hätte mir gewünscht, solch einen Austausch in anderen Vereinigungen und Verbänden zu finden – wurde aber bisher enttäuscht.

Für das Klavierlehrer-Treffen hat mich die Veranstaltung „Begegnung und Austausch“ meiner verstorbenen Professorin Barbara Fry inspiriert, auf der ich als Studentin zu Gast sein durfte. Weiterlesen

Kostenlose Stücke auf dem Blog #1

Hallo ihr Lieben,

im heutigen Artikel habe ich fünf kostenlose Klavierstücke für euch. Zusammengetragen aus Artikeln der letzten zwei Jahre. Die Stücke wurden optisch noch einmal überarbeitet und mit passenden Überschriften versehen, so dass euch bereits ein Blick auf das Notenblatt in Stimmung bringt.

In den letzten Tagen habe ich viel Zeit mit dem Klavierunterricht-Blog verbracht. Die Kategorien sind deutlich weniger geworden und bald wird es eine Schlagwortwolke geben, die es leichter macht, interessante Artikel zu finden. Schon toll, was man mit so einem Blog alles anstellen kann… Weiterlesen

Übetipps #1 – Chopin Walzer a-Moll

© photophonie - fotolia.comIm heutigen Artikel möchte ich euch Übetipps zu einem wunderschönen und sehr beliebten Klavierstück von Chopin geben. So habe ich die Möglichkeit, meine Erfahrungen aus dem Unterricht mit euch zu teilen. Nicht ganz uneigennützig, denn nun kann ich meine Schüler auf den Blog verweisen, wenn sie in bestimmten Stücken mit einzelnen Stellen kämpfen.

Die neuen Reihe „Übetipps“ wird euch von nun an regelmäßig auf dem Blog begegnen. Neben allgemeinen Übetipps möchte ich mich besonders um schwierige Rhythmen kümmern und mit Hörbeispielen Unterstützung geben.

Los geht es mit dem sehr beliebten Chopin Walzer in a-Moll op. posth., den meine Schüler ausgesprochen gern spielen. Ich habe auf YouTube eine ergreifende Aufnahme gefunden. Am Flügel hören wir Dr. Alan Huckleberry. Weiterlesen